29. September 2015

Leckerei aus Carin´s Küche



 
(Kürbisparadies) Carin und ich haben uns was Tolles überlegt:
Carin kocht und backt gerne (UND GUUUUUT) und ich esse und fotografiere gerne.
Und deswegen stelle ich euch demnächst hin und wieder ein leckeres Rezept aus Carin´s Küche vor.
 
Heute: Pumpkin-Pie
Nachdem ich heute 1/3 des Kuchens alleine verdrückt habe, hust, muss ich sagen: Seeeehr lecker!!!
Mal was anderes als Kürbissuppe und Kürbisauflauf.
 


Carin´s Pumpkin-Pie
Aus
200 g pflanzlicher Margarine
200 g Zucker
2 Eier
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
einen Mürbeteig herstellen. Ca. 1/3 des Teiges zur Seite stellen.
 
1 Muskatkürbis od.
1 Erdnusskürbis
4 Eier
200 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
200 g Creme fraiche (od. Schmand)
2 Pck. Vanille Puddingpulver
2 EL Apfelsinensaft
1 TL Ingwerpulver
1 TL Zitronenschale
1 TL Orangenschale
1 gr. Boskop Apfel
 
Kürbis schälen, Fruchtfleisch klein schneiden und mit wenig Wasser zum Kochen bringen. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit dem Pürierstab stampfen. 1 L davon abmessen (Rest einfrieren oder für ein anderes Rezept verwenden).
Eier, Zucker, Salz + Gewürze aufschlagen, Creme fraiche + Vanillepuddingpulver dazugeben.
Den Boden mit Boskopscheiben belegen. Guss darüber verteilen. Den restlichen Mürbeteig rasterartig auf den Boden legen. Pumpkin-Pie bei 160 Grad 60 bis 70 Minuten backen.
 



 


 
Auf Roombeez läuft gerade ein kleines Giveaway. Zu gewinnen gibt´s 1 x 20 kleine Baby Boos aus dem holländischen Kürbisparadies. Ihr müsst lediglich bis zum 05. Oktober 2015 in einem Kommentar unter meinem Post (HIER) euer Lieblings-Kürbisrezept nennen.
Ich wünsche euch allen viel Glück!
 
Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Vielen Dank für`s Rezept, hört sich ja Mega lecker an:)
    Werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Wünsch dir noch einen schönen Abend
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  2. sieht köstlich aus!!! suuuuperschöne fotos!
    liebste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  3. Hi, Bianca!
    Das Rezept klingt vielversprechend! Steht schon bei mir auf der "To-Do-Liste"! ;-)
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hui...wie lecker...ich nehme dann noch die andere Hälfte von Kuchen; ))))) und Cappuccino dazu...

    AntwortenLöschen
  5. Kürbiskuchen habe ich noch gar nie gegessen.
    Deiner sieht aber sooo lecker aus. Vielleicht wage ich mich mal daran!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Bianca,
    Küüüürbiskuchen ist ja gar nicht so meins;-) Wobei die Zutaten (Creme fraiche, Vanillepuddingpulver...) sich schon so lecker lesen, dass DIESER Kürbiskuchen bestimmt doch lecker ist!
    Aber die Idee Carin backt und/oder kocht und du fotografierst.....genial:-))
    Ich hab ja auch einmal versucht "Food" zu posten. jAber das hat mich dann doch überfordert - kochen und fotografieren, bzw. so rum wird 'nen Schuh draus: fotografieren UND kochen. Die Beilagenzutaten haben es auf die Fotos geschafft....der Rehrücken schon nicht mehr:-)
    Dabei finde ich Food-Post soooo schön. Also, deine Idee ist wirklich eine gute Idee....
    In diesem Sinne mal wieder viele Grüße aus Karlsruhe, Sari

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bianca,
    auf den Kürbiskuchen freue ich mich schon, wenn ich an Carin Kürbis Koch Workshop teilnehme. Ich muss dringend mal nachfragen, ob sich genügend Leute angemeldet haben oder ob ich hier noch mal die Werbetrommel rühren muss. Ich möchte unbedingt, das der Kurs stattfindet. Sonst nehme ich den holländischen Kurs.
    Ich fand Carins Kürbis Marmelade übrigens auch total lecker...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, sieht der lecker aus... Da würde ich ein Stück nehmen!
    Kürbiskuchen habe ich auch noch nie gegessen - muss ich wohl mal probieren. Da Rezept wird notiert...
    Tolle Bilder hast du wieder mal gemacht. Der dunkle Kürbis sieht echt klasse aus.
    20 Baby Boos?! Da mach ich doch mal mit und teile mein liebstes Kürbis Rezept.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bianca und Carin,
    an Kürbiskuchen habe ich auch noch gar nicht gedacht. Sobald ich endlich wieder eine eigene Küche habe..... :)
    lg Marie-Theres

    AntwortenLöschen
  10. Boah sieht das lecker aus! Ich habe heute gerade einen Kürbis mitgenracht und werde probieren. Danke und liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ihr lieben,

    für meine geliebten Baby Boos mach ich FAST alles. Ich liebe Kürbissuppe in allen möglich Variationen.
    Zutaten: Hokkaido oder Butternut waschen, putzen, in Stücke schneiden. Mit Zwiebeln und oder Knobi in Öl andünsten. 1-2 große Karotten ebenfalls dazu geben. Alles mit einer guten Gemüsebrühe auffüllen. Köcheln lassen. Pürieren. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann Sahne dazu geben. Anrichten mit einigen Tropen Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen. Fertig. Kann abgewandelt werden indem man Kartoffeln und ein ordentliches Stück Butter hinzugibt. Guten Appetit.
    Gruß Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bianca,

    schon lange lese ich still Deinen herrlichen Blog und freue mich über jeden Post.
    Durch Dich bin zu Carin und ihrem tollen Kürbisparadies gekommen und habe letztes Jahr den High Tea Christmas workshop mitgemacht.
    Es war so schön und obwohl ich alleine dort war und niemanden kannte, war es ein vollkommen gelungener Tag mit lauter netten Leuten!
    Vielen Dank für die vielen Inspierationen und Tipps.
    Eine Frage habe ich aber auch:
    verrätst Du mir, woher Du das Regal hast, das über Deinem Sofa hängt?
    Das würde wunderbar in meine Küche passen.

    Liebe Grüße
    Heike M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Heike, ich bin mir jetzt nicht sicher, welches Regal du meinst. In welchem Post ist es denn abgebildet? LG, Bianca

      Löschen
  13. Liebe Bianca,
    Eine schöne Idee! Und ein tolles Rezept..wirklich mal was anderes als alternative zu meinem klassischen Lieblingsrezept: kürbissuppe aus Hokkaido mit gerösteten kürbiskernen...

    AntwortenLöschen
  14. Du hast aber mächtig lange gebraucht, um herauszufinden, dass der Kuchen doch gar nicht so schlecht ist und sogar schmeckt :0)
    Vor allen Dingen sieht er sehr lecker aus, allein das Foto würde mich schon zum Probieren überreden.
    Ich werde es bestimmt bald ausprobieren und hoffentlich schon nach dem ersten Stück merken, dass er köstlich ist.
    Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende, viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Liebe Bianca, der Kuchen sieht echt super lecker aus, vorallem in deiner weissen Küche *hihi* ich muss immer noch lachen wegen deinen Posts mit den Kommentaren vom Mann. *das war mal teuer* :D Neulich, ich zeige meinem super coole Loft-Lampen die ich gerne statt unserer Standard-Lampe im Esszimmer hätte. Er meint: Ja nicht schlecht, aber dann muss ich diese Lampe ja abhängen?! Ärm ja. Genau.

    Viele Grüsse -
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ - Daily-Life eines Fotografenpäärchens.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Bianca,
    ich meine das Regal,mit den schwarzen Haltern und dem Holzbrett, das auch oben in Deiner Vorschau zu sehen ist.
    Es steht ein Korb mit Pflanze drauf und eine graue Klemmleuchte.
    Danke für Deine Antwort!

    LG Heike M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Heike, ok, jetzt weiß ich Bescheid. :-) Die schwarzen Halter sind von Ikea und das Brett ist eine abgeschnittene und abgeschliffene halte Holzbohle, die nur lose drauf liegt. :-) LG, Bianca

      Löschen
  17. Hi meine Liebe :)
    Hmmmm....das sieht gut aus *sabber*
    Ist ja eine tolle Idee, dass ihr euch nun regelmäßig in die Küche stellt. Bin gespannt, was das noch so Leckeres bei heraus kommt.
    Bei mir hapert es jetzt schon...ich kriege nie im Leben HIER einen Erdnusskürbis. Tststs..soviel zum Thema größte Kleinstadt ;)
    Wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Sanne K.♥

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Bianca, großartige Idee ihr Zwei im Team. Freu mich auf weitere Köstlichkeiten aus der Küche. War eigentlich nie ein großer Kürbisfan da das bisher gekostete ganz furchtbar geschmeckt hat. Bis zu dem Tag an dem ich einen Kürbiskuchen kosten durfte der dermaßen lecker war*schwärm*... und das Beste er konnte auch meine Jungs überzeugen! Unser Liebling: "Kürbispie mit Walnuss-Streuseln", hab gerade ein Stück verdrückt;)
    Lg Petra

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...