21. Oktober 2014

Homestory Caroline, Teil VI - Eva´s Zimmer



Und gleich hinterher: Das Zimmer der kleinen Eva Mostard. 




Einen Kleiderschrank sucht man in diesem schönen Zimmer vergebens. Dieser ist nämlich im Flur zu finden, wie ihr auf den unteren Bildern ersehen könnt. 




Was mir an Eva´s Zimmer am meisten gefällt?!
Dass das Zimmer mit gaaanz viel Liebe eingerichtet wurde.
♥♥♥
Dies erkennt man in jedem einzelnen Detail, findet ihr nicht auch?! 















Zum Schluss werfen wir noch einen kurzen Blick ins Bad. 
Auch schön, gell?!

Und wieder einmal muss ich erfreut feststellen, dass der Kauf unserer schwarzen Toilettendeckel kein Fehlkauf war. 



Ich wünsch euch was!

Fühlt euch lieb gedrückt,

19. Oktober 2014

Homestory Caroline, Teil V - Fleur´s Zimmer





Eigentlich sollte ich jetzt halbnackt in der Sonne liegen und die vorausgesagten 25 Grad bis zum Sonnenuntergang genießen. Sooo sehr hatte ich mich auf heute gefreut. Gestern war ich nur im Brass und konnte das schöne Wetter leider nicht ausnutzen. Dicke Regenwolken ließen mich eben ins Haus zurück fliehen. Och menno. 

Gut, dann poste ich eben und schmeiße mich gleich mit Männelein aufs Sofa. 

Zurück zur holländischen Wohnreportage: 
Die 14jährige Fleur Mostard darf dieses schöne Zimmer ihr eigen nennen. Es hat Zugang zu einem kleinen Balkon, auf dem sich Fleur und ihre Freundinnen im Sommer gerne die Sonne auf die Nase scheinen lassen, während sie wichtige Teenagertehmen besprechen und dabei ganz viel Spaß am Leben haben.




Wenn ihr beim Betrachten der Fotos die Bereitschaft zur Ordnung bei euren Kids in Frage stellt, dann kann ich euch beruhigen. Auch in Fleur´s Zimmer herrscht schon mal das ganz normale Teenagerchaos.

Aber wenn sich ein Blogger samt kleiner Fotoausrüstung zum Besuch ankündigt, ist doch klar, dass man das alltägliche Chaos zur Seite schafft, um seine eigenen vier Wände von der schönsten und aufgeräumtesten Seite zu zeigen, oder?!
















Ist das Zimmer nicht traumhaft?!
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und guten Wochenstart!

Liebe Grüße,

16. Oktober 2014

Immer wieder was Neues





Kinder, ich LIEBE das Tellerregal meiner Mutter. Aber mir war einfach nach ein wenig Veränderung in der Küche. Was zur Folge hat, dass das Tellerregal meiner Mutter vorübergehend in den Keller gewandert ist. Vorübergehend!! Nicht für immer und ewig! 




Was mir vorschwebt ist ein Regalbrett an der Wand. Aber der Mensch im Baumarkt meinte eben, dass das so, wie ich mir dies vorstelle, nicht möglich wäre.
Glaub ich kein Stück.Wollen wir doch erstmal sehen, was hier möglich ist und was nicht. 
Ok, wenn mein Mann gleich der selben Meinung ist, gebe ich mich (vielleicht) geschlagen.

Aber so sieht´s doch auch schon ganz nett aus, oder?!




Also ich find´s nicht nur "ganz nett", ICH LIEBE ES!
♥♥♥♥♥♥♥ 










Ok, die Leiter ist nicht wirklich vom Sperrmüll. Ich hab sie ja geschenkt bekommen, aber früher oder später wäre sie ein Sperrmüllopfer geworden. 


Fühlt euch lieb gedrückt,


15. Oktober 2014

Auf Wanderschaft




Falls ihr euch fragt, wo denn die Schaltafel vom Wohnzimmer hingewandert ist: 
Sie dient nun als Spritzschutz in der Küche. 
I love it!
♥ 








Liebe Grüße,


ps.: Mein neuer Roombeez Post ist HIER zu sehen.
(Dazu muss ich kurz erklären, dass ich den Post schon vor einigen Wochen bei Roombeez eingereicht hatte. Bevor mich die spontane Idee überfiel, meine Vitrine wieder mal zu streichen.)

14. Oktober 2014

Verarscht





Vergangenes Wochenende waren Männelein und Töchterchen in Berlin, Freunde besuchen. 
Sonntag Nachmittag waren sie wieder daheim. 

Mein Mann, freudestrahlend: "Guck mal, Schatz, ich hab dir auch was mitgebracht."
Beim "Schatz" hätte ich schon misstrauisch werden müssen, dann wir sprechen uns nie mit Schatz an. 



Und ich dachte, "hä?!?!"
Zum Vorschein kamen drei unterschiedlich große Blumenvasen in Würfelform. Alle weiß. Uff.....
Ganz ehrlich?! War nicht so der Brüller. 

Und ich so, verwundert, unsicher, quälend, nach Hilfe suchend: "Aber du brauchst mir doch nichts schenken!" Mein Gesichtsausdruck sprach Bände. 
Er: "Wieso?! Freust du dich nicht?! Findest du die nicht schön?! Die sind doch weiß. Du stehst doch auf weiß. Ich dachte, sie gefallen dir."
"Ääääh.... ja... aber....ich hab doch auch schon so viel Deko."
Und ich dachte, "so´n Sch....ich find die überhaupt nicht nicht wirklich schön, eigentlich völlig nichtssagend". 
Männelein, schwer enttäuscht: "Ich hab dir noch was mitgebracht, aber das zeig ich dir jetzt auch nicht mehr."
Ich: "Doch, ich will´s aber sehen. Und ich find die Blumenvasen ja auch schön. Gut, ich hätte sie mir jetzt nicht gekauft. Ich kann sie ja ins Bad stellen. Was hast du denn sonst noch?!"
"Ne, zu spät. Jetzt auch nicht mehr".
SCH....



Keine halbe Stunde später hab ich die Vasen angestrichen. Rosa, Schwarz + Hellgrau. Mein schlechtes Gewissen wuchs minütlich. "Ralf wird mir nie wieder was mitbringen wollen. Und ich bin absolut unverschämt und gemein. Da läuft er durch Berlin, um MIR etwas zu schenken. Um MIR eine Freude zu machen. Und ich bin so arrogant und freue mich nicht." 

Aber jetzt, so mit Farbe....find ich sie genial und wunderschön. 



Am nächsten Morgen: 
Männelein: "Die Vasen hab ich übrigens gar nicht gekauft. Harald hat sie mir geschenkt. Er wollte sie auch nicht mehr haben und meinte, "die wären doch was für Bianca". Ich finde sie auch nicht sooo schön."
"Ey, du bist ´n Arsch!!! Und ich hatte die ganze Nacht ein schlechtes Gewissen!"
"Ja, ist ja auch richtig so. Ich wollte deine ehrliche Reaktion sehen. ☺☺"

Wat für´n Ar..., was?!
☺☺☺




Harald, sei mir bitte nicht böse, aber in weiß gefielen sie mir nicht so wirklich. Jetzt hingegen sind sie ein echter Hingucker und ich freue mich total darüber. 
Vielen lieben Dank! 




Das zweite Geschenk war übrigens ein rustikaler Wein-Bembel in Blau/Grau. Später mehr dazu. 

Gestrichen hab ich die Keramikvasen übrigens mit einer kleinen Rolle (und Buntlack). 




Fühlt euch lieb gedrückt,

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...