17. September 2014

Giveaway




Ich freue mich, heute im Namen von Dagi/House of Ideas zwei Duftkerzen aus der Living Collection verlosen zu dürfen. Die beiden, speziell für House of Ideas entwickelten Duftkerzen machen nicht nur eine gute Figur in jedem Raum, sie sorgen zudem mit ihrem wohlriechenden Duft für eine angenehme Atmosphäre. 




Ich erzähle es immer wieder gerne: 
Ohne Dagi wäre ich nie zum Bloggen gekommen. Und ohne ihre anfängliche Bloggerhilfe sowieso nicht! 
1.000 Dank für alles, Dagi!




Die Spielregeln sind wie immer die selben: 
Mitmachen kann jeder, mit oder ohne Blog (wenn ohne Blog, bitte den Namen, ein besonders Kürzel oder E-Mail-Adresse angeben). 
Hinterlasse einfach unter diesem Post (nicht über Facebook) einen Kommentar und verlinke bitte meine Verlosung auf deinem Blog (dazu bitte das erste Foto mitnehmen).

Die Verlosung endet am
23. September 2014.
Den Gewinner gebe ich anschließend zeitnah auf meinem Blog bekannt (ich schreibe keine Gewinner an). 

Ich wünsche euch allen viel Glück.




Und hier noch schnell ein paar Fotos vom Schlafzimmer. 
Manche Männer machen ihren Frauen mit einem Blumenstrauß eine Freude, und manche Frauen geraten schier aus dem Häuschen, wenn das Männchen mit zwei alten Bohlen nach Hause kommt. 




Ich habe sie gründlich abgeschliffen (so ca. eine 3/4 Stunde pro Bohle). Unsere Garage war anschließend nicht mehr wiederzuerkennen. 
Im Moment dienen die zwei Meter langen Bohlen als Ablageregal bzw. als Pinnwand. 











Liebe Grüße,

ps.: Vielen lieben Dank auch nochmal für eure lieben Kommentare und Mails zum letzten Post!!!

ps.: Mein neuer Roombeez Post: HIER

13. September 2014

Die Werke meiner Leser




Vor einigen Wochen hatte ich meine Leser dazu aufgerufen, mir Fotos ihrer bemalten Schaltafeln zu schicken. Viele schöne Fotos haben mich mittlerweile erreicht, so dass ich euch heute die Werke meiner Leser präsentieren möchte. 


Der Anfang macht Constanze, eine fleißige und stille Leserin meines Blogs, die sich immer wieder über meinen amüsanten Schreibstil freut (Constanze, ehrlich, das Texten fällt mir oft soo schwer, das kann sich niemand vorstellen) und die bedauert, dass ich nicht auf Istagram zu finden bin (dafür müsste man ja ein Smartphone besitzen, und ich besitze schon seit Monaten ÜBERHAUPT kein Handy mehr), war mit zwei Schaltafeln kreativ am Werk. 
Eine super Arbeit, Constanze! Die Schaltafel auf dem zweiten Foto ist mein Favorit und deine weiße Treppe ist ein Traum!! ♥♥




Kristina aus Dortmund hatte sich über meine Idee, einen Post über bemalte Schaltafeln meiner Leser zu schreiben, sehr gefreut. Bis jetzt ist es nur zu einer bemalten Tafel gekommen, aber weitere folgen, so Kristina. Als Motiv entschied sie sich für diese Variante. Eine sehr gute Wahl! Ich liebe dieses Muster, welches sich, je nach Blickwinkel, immer wieder verändert und ganz besonders gefällt mir die Kombination Weiß und Gelb! 
I love it! 





Just arrived: Ihr zweites Werk ist diese Woche vollendet worden. Also noch rechtzeitig vor der Veröffentlichung meines Posts. Motiv: Hammer! Rückwärtige Tafelwand: HAMMER!!!





Eine weitere Leserin namens Christine hat sich am orientalisch angehauchten Muster probiert. Mit Erfolg, wie ich finde. Es war eine irre Arbeit, wie sie schrieb und sie wollte tatsächlich schlauer sein als ich und hat sich gedacht, sie könne sich doch tatsächlich die Absperrfarbe sparen. ☺ Christine: "Aber...denkste Puppe...es kam wie es kommen musste, die schwarze Farbe ist unter das Kreppband gelaufen und ich musste alle, ich betone a l l e !!!! Ränder mit weißer Farbe nachpinseln." Die Arbeit hat sich gelohnt, Christine!!! 
Ich liebe, liebe, liebe dieses Motiv! 




Leserin Martina hat sich fürs Zickzack-Muster entschieden. Ihre Schaltafel, die mir wie alle anderen Werke meiner Leser sehr gut gefällt, erobert im Wechsel gleich mehrere Räume ihres Zuhauses und macht dabei stets eine gute Figur. Wenn sie nicht gerade Martinas Flur verschönert, dient sie als Schreibtischplatte im Zimmer ihrer Tochter. Und manchmal darf sie sich ganz entspannt im Wohnzimmer gegen die Wand lehnen, wobei sie auch hier sicherlich alle Blicke auf sich zieht. 




Es folgen die Werke meiner Leserin Andrea aus Melle, der mein Aufruf, die eigenen, bemalten Schaltafeln zu fotografieren, gerade recht kam, wie sie schrieb. Ihr erstes Werk war "Blue sky & sandy beach". Gefolgt von einer schwarz gestrichenen und mit Kreidestift beschrifteten Tafel. Die Idee dazu lieferte hier übrigens Ulla von Efeuwald. :-) Und als sie gerade feststellte, wie unglaublich gut sich bemalte Bretter machen, wurde in der Firma ihres Mannes eine Maschine angeschafft, die Sperrholzplatten bedruckt. Spätestens jetzt gab es kein Halten mehr. Schnell wurden zwei weitere Schaltafeln bedruckt und ein Ende ist so schnell wohl nicht in Sicht, trotz Männeleins Spruch: "So, jetzt hast du erstmal genug Platten." Wir Frauen können doch nie genug von allem haben, oder?! 








Die nächste Schaltafel-Künstlerin namens Anja ist mir sogar persönlich bekannt, denn wir arbeiten in derselben Verwaltung. In ihrer Mail outet sie sich als Wohnlust-Leserin und gelegentliche Ideen-Diebin meines Blogs. Anja ließ Malerkrepp, Bleistift und Cuttermesser links liegen und griff stattdessen zum Spachtel und tauschte Buntlack gegen Acrylfarbe aus. Und so entstand ein kreatives und ansprechendes Gesamtwerk. Anja: "Die Schaltafel sollte eigentlich mal im Wohnzimmer hängen, wäre dann aber doch zu viel Bauholz geworden (siehe Foto) und landete am Ende im Bad." 

Anja, ich finde deine Schaltafel super, ich würde sie allerdings gerade aufhängen. Aber das ist selbstverständlich Geschmackssache. 






Es folgen nun die Werke meiner Leserin Barbara aus Salzburg. In ihrer Mail erzählt sie, dass sie beim ersten Anstrich leider ein bisschen schlampig beim Abkleben war und deswegen die Sternmotive sowie die braune Schrift etwas verlaufen sind. Neuer Versuch, neues Glück. Schaltafel rumgedreht und neu bemalt. Um dann anschließend festzustellen, dass ihr die verlaufenen Sterne doch nicht so schlecht gefielen. ☺ "Das gibt dem ganzen doch einen benutzteren Charakter und ist nicht so steril", so Barbaras Worte. Also mir gefallen alle Tafeln!!! 






Die nächsten beiden Schaltafeln sind Werke meiner wohl treusten Wohnlust-Leser, da sie unter 99% meiner Posts ihre lieben und immer sehr amüsanten Kommentare hinterlassen und dies vom ersten Post an!!!!! Biggi und Sanne, ich kann euch gar nicht sagen, WIE sehr ich euch mittlerweile (nein, schon ganz lange) ins Herz geschlossen haben und WIE sehr ich mich über eure immer netten und lustigen Worte freue! 

Biggi, aus dem Norden: 
"A man´s home is his castle until the queen arrives". 
Wahre Worte, Biggi! Aber lieb haben wir unsere Männer trotzdem, gell?! Und wichtige Entscheidungen treffen wir immer noch gemeinsam (ok, manchmal zählt die Meinung meines Mannes auch doppelt).




Susanne, alias Sanne: 
"Yesterday is history, tomorrow still a mystery, but today is a gift, that´s wy it´s called present."
Ich finde diese Message aussagekräftig, stark und schön. Jeder Tag ist ein Geschenk, darum lasst uns nie aufhören, auf das Gute im Leben besonders zu achten und sei es noch so vermeintlich nichtig und klein.

Sanne´s Schaltafel ist übrigens mit Schultafellack gestrichen, so dass die Tafel jederzeit neu, unkompliziert und schnell beschriftet werden kann. 




Christina aus Steyr/Österreich zeigt uns hier ihre beiden Erstlingswerke. Weitere Schaltafeln werden sicherlich noch folgen, schreibt sie, jedoch steht erst die Entrümpelung des Kinderzimmers auf dem Programm. Das Bemalen einer weiteren Schaltafel stellt in diesem Fall eine "Belohnung" nach getaner Arbeit dar. Christina, mir gefallen deine bemalten Tafeln sehr, sehr gut und ich wünsche dir viel Spaß beim Ausmisten. 









Aus der Schweiz zeigt uns Sara ihr Werk. "Es ist nicht gerade eine Schaltafel", schreibt sie, aber dazu inspiriert hätte ich sie trotzdem. ☺ "Enjoy the small things", zeigt die Tafel. Ich kann mich definitiv über Kleinigkeiten freuen. Zum Beispiel über die vielen lieben Worte meiner Leser, die mich in euren Kommentaren und euren lieben Mails erreichen. Vielen lieben Dank!!! ♥




Es folgt eine Schaltafel meiner Leserin Sabine aus Grevenbroich, die ihre Mail mit den Worten "hier bekommst du nun einmal ein paar Bilder zum Gucken" beginnt. Dank dir dafür, Sabine! Das Muster ihrer Schaltafel findet sich auf insgesamt drei meiner Tafeln wieder, nur mit dem Unterschied, dass ihr Muster etwas kleiner kopiert wurde und sie ihre Tafel bewusst etwas auf alt getrimmt hat. Dadurch schimmert das Holz hier und da durch, was mir und natürlich auch Sabine SEHR gut gefällt. 
By the way: Sabine, ich finde deine schwarze Küchenwand mehr als cool!!!!! 






Hier ein Werk meiner Leserin Jule, die sich fürs Zickzackmuster entschied. Eine sehr gute Wahl, Jule! Eine weitere noch unbemalte Schaltafel wartet bereits darauf, von ihr bemalt zu werden. 
Jule, mir gefällt übrigens die in Zweierreihe angeordneten Bilderrahmen SEHR gut!!! 





Kirsten aus der Vila Cinco Jotas schreibt, dass sie ein Freudentänzchen aufgeführt hatte, als sie meinen Blog im Netz gefunden und somit ihren Lieben daheim zeigen konnte, dass es auch noch andere "Bekloppte da draußen" gibt, die Bretter, vorzugsweise Schaltafeln bemalen. Weiter schreibt sie, dass sie ständig in diversen, ihr auf dem Weg laufenden Müllmulden nach Brettern sucht und dass ihre Jungs sich des öfteren in Grund und Boden schämen, wenn sie mal wieder Mamas Beute quer durch die Fußgängerzone zum Auto schleppen müssen. 









Lasst es Sterne regnen. Auf ihrem Blog roomilicious.de zeigt uns Sandra ihre schönen Schaltafeln (und zwar in DIESEM Post).
Obwohl ich Sterne persönlich nur noch zur Weihnachtszeit mag, muss ich sagen, dass ich schwer begeistert bin!! Vor allen Dingen gefällt mir der verwischte Anstrich. Er gibt den Tafeln eine besondere Note. 








Geli aus Braunschweig, eine stille Leserin meines Blogs, griff meine Schaltafel-Idee auf und setzte sie geschickt in eine "Geburtstags-Aktion" um. Im Zuge dieser Aktion und anlässlich des 13. Geburtstags ihrer Tochter Annika, entstanden an einem Nachmittag gleich mehrere tolle Werke, die Annika und ihren Freundinnen gutzuschreiben sind. Schaltafeln wurden hier gegen unbehandelte und weiß grundierte Fichtenbretter ersetzt. Mit dem notwendigen Werkzeug, verschiedenen Lacken und der brandaktuellen Bravo Hits 83 in Dauerschleife gings im Partykeller freudig ans Werk. Die jungen Mädels sind alle mächtig stolz auf ihre Werke und ich finde ZU RECHT!!!! ♥






Meine Ankündigung, bemalte Schaltafeln meiner Leser im Blog zu präsentieren, zauberte Leserin Katharina aus München ein breites Grinsen ins Gesicht. Denn die Idee, Schaltafeln zu bemalen, fand bei Katharina gleich große Begeisterung und sie dachte sich, "das kannste auch". Gedacht, getan, im Baumarkt Farbe und Gedöns besorgt und losgelegt. Das Muster war auch schnell klar: Sternchen in Grau/Weiß, passend zum vorhanden, jedoch auf dem Foto nicht sichtbaren Sternchen-Teppich. 





Zwar "nur" in einer Farbe gestrichen und zur Pinnwand umfunktioniert, dafür aber nicht weniger schön, präsentiert uns Eva ihr erstes Werk. Stolz zeigt sie ihre erste Schaltafel auf ihrem wunderschönen Blog "Eva und ich". Dort sind noch weitere schöne Fotos ihrer Pinnwand zu finden, welche in ihrem selbsternannten "Mädchenzimmer" ein absoluter Hingucker darstellt. 
Eva, ich finde deine Pinnwand top und die Fotos deiner Kleinen zuckersüß! ♥





Die nächsten Schaltafeln sind in Hamburg zu finden und zwar bei meiner Leserin Christine, die in der Nähe der Elbe wohnt. Die mit Kilometerangaben bemalten Schaltafeln zeigen dem Elbwanderer auf, wie viele Kilometer er noch bis zum entsprechenden Zielort wandern/radeln muss. Und da die Schaltafelmalerei mittlerweile längst zu Christines Hobbys zählt, hat sie kurzerhand die Rückseiten der Tafeln mit netten Weihnachtssprüchen versehen, die zur Weihnachtszeit sicherlich jedem Wanderer ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird. "Kann es sein, dass die Schaltafelmalerei süchtig macht?!", fragt sie sich. Christine, darauf gibt es nur eine Antwort: "Jaaaaa!!" :-))








Und hier das Erstlingswerk der lieben Steffi, die sich in ihrer Mail fast schon ein wenig für ihre Arbeit entschuldigt. "Mein erster Versuch scheitere wie befürchtet am laienhaft gemalten Motiv. Es ist total ungleichmäßig und sieht aus, als hätte es meine 9jährige Tochter gemalt, wobei die das wahrscheinlich noch besser hinbekommen hätte, grins."Alles Quatsch, Steffi. Ich finde deine Tafel super!!! And by the way: Meine Motive sind manchmal auch nicht 100% gerade. Ich merke das oft erst hinterher, wenn natürlich alles zu spät ist und Fehler nicht mehr korrigiert werden können. Aber wie du in deiner Mail selber schon sagst: "Und ja Himmel, das war echt Arbeit, sieht man gar nicht...." Jeder Schaltafel-Bemaler weiß, wie viel Arbeit, Zeit, Mühe und Nerven dahintersteckt. Von daher: Hut ab vor jeden, der bis zum Ende durchhält!! 




Liebe Constanze, Kristina, Martina, Andrea, Anja, Barbara, Biggi, Sanne, Christina, Jule, Sara, Sabine, Kirsten, Sandra, Geli+Annika+Freundinnen, Katharina, Eva, Steffi und beide Christine´s: 
Ihr könnt alle mächtig stolz auf eure Werke sein!!!!! Ich finde sie alle super und ich möchte mich hiermit ganz, ganz herzlich für eure Fotos und eure netten Mails bedanken! 
♥♥♥
Dieser Post war ne Heidenarbeit (puh....), aber ich finde ihn sehr schön und ihn zu schreiben hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Fühlt euch alle ganz lieb gedrückt!

10. September 2014

Meine freie Woche




Diese Woche feiere ich meine zahlreichen Überstunden ab, sodass ich erst wieder am 16. September im Büro erscheinen muss. Meine "freie" Woche steht voll und ganz im Zeichen des Entrümpelns und Ausmistens unseres Kellers und des Speichers. Sperrmüll ist auch schon beantragt. 
Also Kinder, ihr wisst Bescheid. 



Letzte Woche wanderte mein Ikea-Regel hinaus in den Flur und anstelle des Regals steht nun mein "Couchtisch" am Fenster. Und es gefällt mir sehr gut. 




Babys Boos find ich übrigens ohne weiteren Herbsdeko-Schnickschnack, arrangiert in einer naturbelassenen Holzschale am schönsten. 
Gruppierungen kleiner Baby Boos ist die einzige Herbstdeko, die ich mag und in meinem Haus zu finden ist. Ok, Lärchenzweige find ich auch noch toll. Aber dann ist auch schon Schluss. 











Die Onlinefirma AllPosters.de* hatte mich neu angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte ein Produkt meiner Wahl zu testen. Klar! Ich wollte nämlich schon lange eines meiner Fotos auf Leinwand ziehen lassen und so hab ich mich gleich für die größtmögliche Leinwand entschieden. Die Leinwand zeigt ein Foto, welches in letztens in Amsterdam gemacht habe (zu finden in diesem Post).




AllPosters.de bietet ein umfangreiches Angebot an Postern, Kunstdrucken, Leinwandbildern und anderen Artikeln, wie Wandtattoos, Vintage Schilder, coole Shirts uvm.
Aber wie gesagt, ich hatte mich relativ schnell für ein Leinwandbild entschieden und ich war aufs Ergebnis mehr als gespannt und ich wurde zum Glück nicht enttäuscht. Denn AllPosters.de kreieren hochwertige Drucke auf Leinwand mit dem gleichen Giclée-Druckverfahren, das auch bei Künstlern auf der ganzen Welt beliebt ist, habe ich mir sagen lassen. Die Farben sind ausgezeichnet gut und die Detailgenauigkeit ist grandios. Die Leinwand ist 4 cm dick und mit einem UV-beschichtetem Acrylschutz versehen, so dass das Bild vor Staub, Feuchtigkeit und Ausbleichen geschützt ist. Ich könnte die Leinwand also ebenso gut ins Bad hängen, was ich vielleicht auch mal ausprobieren werde.

 Man kann zwischen zwei Arten der Leinwandausführung auswählen: Einmal die Musemsausführung, bei der die Seiten von Hand schwarz bemalt sind. Und einmal die Galerieausführung, bei der die Seiten übergangslos mit dem Fotomotiv bedruckt werden. Ich hab die zweite Variante gewählt, aber auch nur, weil ich mich zuvor nicht richtig informiert hatte. Denn eigentlich hätte ich jetzt lieber die Musemsausführung gehabt. Aber egal. Ach ja, und die Leinwand wird fix und fertig zum Aufhängen geliefert.








Im nächsten Post werde ich dann endlich mal die Schaltafelwerke meiner Leserinnen vorstellen. 

Kinder, ich wünsch euch was.
Fühlt euch lieb gedrückt,


* Werbung
TineK-Kugelschreiber: Geliebtes Zuhause*
*Werbung

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...