17. April 2014

Kids Room No. I





Als mein Sohn vor einiger Zeit mit dem Spruch kam "ich könne mich in seinem Zimmer kreativ austoben", war ich erst sprachlos und dann besorgt.
"Jung, is alles in Ordnung mit dir?!"

Meinte er doch letztes Jahr noch verärgert, er würde (was Deko und Einrichtung betrifft) in einem "Spako Haus" wohnen und "ob Papa hier überhaupt nichts mehr zu sagen hätte?!". 




Ich hätte am liebsten sofort losgelegt. Wichtig war mir, dass Marcel "dem Papa sagt, dass der Wunsch nach der Renovierung des Zimmers von IHM aus kam und nicht auf meinem Mist gewachsen ist". 

Das glaubt der Papa nämlich bis heute nicht!




Klar war von Anfang auch, dass beide Kinderzimmer (ähm JUGENDzimmer) Schwarz/Weiß werden. 
Ansonsten hätte ich hier keinen Finger gerührt.
Vorher-Fotos kann ich euch leider nicht anbieten, da ich dazu viel zu faul war da ich schlicht und einfach vergessen habe, Vorher-Fotos zu machen. 




Ist aber schnell erklärt: Die Wände, die jetzt weiß erstrahlen, waren vorher beige (Tapete) und alles, was nun schwarz ist, war vorher schlammfarben (ebenfalls Tapete). 
Das Bett war ursprünglich langweilig buchefarben. Ich hab´s mit Schultafellack gestrichen, anschließend ein wenig mit Kreide bearbeitet und jetzt find ich sein Bett total cool. 
Rein theoretisch könnte man eine Message hinterlassen, "Mama hat dich lieb ♥" oder "Süße Träume, mein Kleiner ♥". Aber ich glaube, dann werd ich hier gelyncht.




Wir hatten eh schon ein wenig Knebbel miteinander. Denn sämtliche Ideen meinerseits wurden mit "brauch ich nicht, will ich nicht, find ich doof" abgeschmettert. 
Selbst die Zahlenschilder findet er doof. Aber solange er sie nicht eigenhändig aus seinem Zimmer befördert, lass ich sie stehen. Und die coole House Doctor Lampe, die ich extra fürs renovierte Zimmer gekauft habe, durfte nur fürs Foto rein. Die steht jetzt im Wohnzimmer. 

Falls Marcels Freunde mitlesen und "meine" Lampe toll finden, dann sagt das bitte dem Knaben. Und bei Nichtgefallen bitte einfach den Mund halten.




Schreibtisch und Rollcontainer stammen vom Möbelschweden und sind schon einige Jahre alt. Sie waren ursprünglich kiefernfarben. 
Der Eames-Stuhl steht natürlich nicht im Zimmer meines Sohnes. Den ich hab ich nur zum Fotografieren nach oben geschleppt. 




Mir gefällt sein Zimmer! Ich find´s cool! 










Kinder, mir ist heute was passiert.......
Die Bordelektronik unseres Autos spinnt seit einiger Zeit. Das Navi funktioniert manchmal erst nach ca. 50 km (also wenn man am Zielort schon längst angekommen ist) und das Radio bleibt neuerdings ebenfalls des Öfteren still. 

Heute steh ich mit meinem Großeinkauf auf dem Parkplatz vom real und krieg das scheiß Auto nicht auf. 
"Na toll", denk ich, "wenn das jetzt öfter passiert flipp ich aus."
Ich 1.000 Mal ums Auto gelaufen und wie ne Blöde an den Türgriffen gerissen und am Kofferraum gezerrt. Am liebsten hätte ich gegen´s Auto getreten. 
Was tun?! Mit meinem Einkauf nach Hause laufen?! Ne schlechte Option. Männe anrufen. Aber mein Handy lag - wie so immer - zu Hause. Ich also mit meinem Großeinkauf zur Reinigung/Wäscherei marschiert. "Entschuldigung, dürfte ich vielleicht mal ihr Telefon benutzen?! Ich bekomme mein Auto nicht auf und hab mein Handy zu Hause vergessen."
 Ich noch so´n bisskes über das blöde Auto geflucht und mich über die nicht funktionierende Bordelektronik ausgelassen.
"Ralf?! Ich krieg mein Auto nicht auf. Die Elektronik ist doch kaputt und jetzt krieg ich das doofe Auto nicht auf. Kannst du kommen?!"
Ich mit meinem Großeinkauf durch die Wäscherei wieder Richtung Auto und fall fast vom Glauben. 
☺☺☺☺☺☺☺



Was soll ich sagen?!
Ich stand vor´m falschen Auto! 
Die selbe Marke, die selbe Farbe, wahrscheinlich auch das selbe Baujahr. Und sogar der Buchstabe auf dem Nummernschild war gleich. Aber eben nur der Buchstabe. 

Ey, wie peinlich!!! Und da reiß und zerr ich am Auto, fluche und lauf 1.000 Mal drumherum! 
Und dabei steh ich vorm FALSCHEN Auto!! MEIN Auto stand drei Meter weiter (mit mittlerweile offenem Kofferraum!)
So peinlich! Männelein konnte nur grinsend den Kopf schütteln. 
("Was hab ich in meinem Leben nur verbrochen, dass ich mit so´ner Hirnamputierten bestraft werde?!")

Na ja, that´s me! 

Fröhlich winkend,

14. April 2014

Auf die Schnelle





Hallo Mädels,
kaum hier, bin ich auch schon wieder weg. 
Besuch hat sich angekündigt, aber vorher möchte ich noch schnell die Gewinnerin des CEE´s Giveaways bekannt geben. 




Also.....




Über das tolle Nicolas Vahé Paket darf sich freuen:

Alina Nienhaus
caramia-mia@gmx.de

Herzlichen Glückwunsch, liebe Alina!
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Gewinn! 
Claudia wird sich im Laufe des Abends bei dir melden. 







Wir haben letzte Woche nicht nur Ninchens Zimmer renoviert, sondern Marcels Zimmer gleich mit.
War ja ein Abwasch.

Die Zimmerchen der Kids sind echt winzig.
Verglichen mit den Kinderzimmern von Yvonne und Jochen.... 
☺☺
Viel reißen kann man da nicht. Aber ich finde sie dennoch echt cool. 
Mutter ist sehr zufrieden. 
Und das ist die Hauptsache!
 Im nächsten Post zeig ich euch Marcels Zimmer.



Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Fröhlich winkend,

13. April 2014

DES SCHREINERS GEILE HÜTTE, TEIL II





Moin, Moin!

Heute möchte ich euch die restlichen Fotos von des Schreiners geiler Hütte zeigen. 

Na ja, eigentlich ist Jochen ja Tischlermeister. Ich kenne bis heute nicht den Unterschied zwischen einem Schreiner und einem Tischler. Gibt es überhaupt einen?! 




Die kleine weiße Bank hat Jochen selber gebaut (wie so fast alles in diesem Haus).
Jedes Mal wenn ich dort bin, laufe ich mit innerlich weit aufgerissenem Mund durchs Haus und denke "BOAH, geil!!! So ne große Hütte hätte ich auch gerne. Was könnte ich hier dekorieren..........."

Aber vermutlich käme ich vor lauter Putzen (alleine schon die vielen Fenster!) und Aufräumen gar nicht zum Dekorieren. 

Dennoch: Ich würde so gerne unser Haus gegen Jochens Haus (240 qm) eintauschen! 



Sind die kleinen Schüchen nicht obersüß?! Da möchte ich auf der Stelle nochmal Mutter eines zweijährigen Kindes sein!! Alleine schon so putziger Schühchen wegen. 
Obwohl....wenn ich so überlege....
eigentlich NUR so putziger Schühchen wegen. 




Sind die riesigen Flügeltüren nicht HAMMER?! Sie stammen aus einer Kirche und sollten eigentlich entsorgt werden. 




Und das (noch nicht fertige) Treppenhaus: Ein Traum in Weiß! 
Ich möchte auch so ein Treppenhaus haben!!!! 
(Mit den Füßen stampfend.)







Der alte (noch funktionstüchtige) Ofen gehörte Yvonnes Ex-Chef, einem Probst. 




Und das ebenfalls noch funktionstüchtige Radio war ein Sperrmüllfund. 
























Hier möchte ich Kind sein....










Wickeltisch: Handmade by Jochen.




Und das süße Bettchen ist Jochens altes Kinderbett (ursprünglich grün, jetzt weiß).






















Der urige Sessel gehörte Yvonnes Oma. Nur der Bezug ist neu. 






Schaukelstuhl + Bett: Handmade by Jochen

Wieso ist mein Mann eigentlich kein Schreiner?!?!?




Was sagt ihr?!
Ist das Haus nicht ein Traum?! 

Yvonne + Jochen:
1.000 Dank an euch, dass ich euer tolles Haus fotografieren und vorstellen durfte!
♥♥♥

Fröhlich winkend,

ps.: Des Schreiners geile Hütte, Teil I: HIER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...