1. Oktober 2014

Stolz wie Oskar





Kinder, ich bin stolz wie Oskar. 
Nein, ich habe kein Wohnbuch geschrieben, welches kurz vor seiner Veröffentlichung steht. Und nein, ich bin auch keinen Marathon gelaufen. 



Ich bin seit Montag ENDLICH dabei unseren (völlig chaotischen und verdreckten) Keller aufzuräumen. Zentimeter für Zentimeter!!

Und ich mache große Fortschritte. So sauber war unser Keller noch nie. Ich überlege ernsthaft, ob ich den Schornsteinfeger nicht spontan zu Kaffee und Kuchen einladen soll. Gegessen wird selbstverständlich im Keller! 




Ich muss wirklich zugeben, dass ich größenteils für die Unordnung im Keller verantwortlich war. 
Ich bin da wirklich manchmal eine kleine Schlampe, äh.....
Ich streiche hier, ich streiche da und anschließend lasse ich alles stehen und liegen und räume nicht auf. Und ich parke alles mit meiner Deko zu.
Vor einigen Monaten ist mir zum Beispiel eine Dose Farbe ausgelaufen. Leider zu spät gemerkt. Ich wollt´s noch wegwischen, aber die Farbe war schon fast trocken und die halbe Küchenrolle ist in der Farbe stecken geblieben. Ich war aber zu faul hatte aber leider keine Zeit die Farbe vernünftig wegzuwischen, also hab ich einfach ´ne Zeitung drüber gelegt und hab gehofft, dass mein Mann meine kleine Sauerei nicht bemerkt.  

"Außen hui und innen pfui." Ich hab´s gerne aufgeräumt und im großen und ganzen bin ich ein ganz ordentlicher Mensch, aber was unseren Keller betrifft.....(der Speicher sieht auch nicht viel besser aus...)

Ich frag mich auch, wie mein Mann die ganze Zeit mit meiner Unordnung (im Keller) leben konnte. Ich glaube andersrum hätte ich mich schon längst scheiden lassen. 
Aber ich schwöre: Ich werde auch in Zukunft unseren Keller sauber halten!!!!




Hand auf´s Herz! Wie schaut´s denn bei euch aus? 
Außen hui und innen pfui oder sieht´s bei euch überall wie geleckt aus?





Naja, und stolz bin ich auch auf meine Blogvorstellung in der Zeitschrift "Mädchen - Made by you". 
Dass ich mit meinen "knapp 50 Jahren" mal in der "Mädchen" stehe..... Wie süß!



Fühlt euch lieb gedrückt,

Kommentare:

  1. Liebe Bianca, mein Keller könnte Dich auch gut vertragen.... wenn Du so in Aufräumlaune bist komm doch auf einen Kaffee zu mir in den Keller ;-) angefangen habe ich schon aber irgendwie werde ich nie fertig..... ach ja und einen Dachboden hätten wir auch noch im Angebot ..... bei Dir sieht es übrigens wieder super schön aus und Deine Küche gefällt mir sehr....

    Liebe Grüße von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Hey Bianca, erst einmal muss ich sagen, dass es eben echt lustig war. ich könnte um 19.55 Uhr sehen, dass du vor 20 Minuten etwas neues gepostet hast, trotzdem konnte ich es nicht lesen, sondern lediglich die Homestory, echt witzig !
    Nun zu deinem Keller, erst einmal : brav bist du gewesen und vielleicht können wir jetzt hoffe,n, in euer geheimstes Plätzchen auch einmal einen Blick werfen zu dürfen !?
    Ich musste im letzten jJahr auch unseren Keller aufräumen, nicht von jemand gezwungen, sondern weil wir unsere Heizung von Öl auf Gas haben umstellen lassen. Natürlich müssten sie dafür in unsren Keller und so wurde ENDLICH unser Keller aufgeräumt,. Du glaubst gar nicht, was sich dort so alles angesammelt hat, mindestens die Hälfte landete auf dem Sperrmüll, selbst das Ledersofa, welchem ich immer wieder einen anderen Platz irgendwann einmal zuordnen wollte. rausgeschmissen und weg war es und da war auf einmal so viel Platz, richtig schön. Nun genieße noch dein Gefühl des Endlich-Kelleraufräumerin und klopf dir auf die Schultern, das habe ich damals auch getan, ehrlich.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  3. ..ups vergessen die Mädchen, die sollte ich mir wohl jetzt zumindest beim Einkaufen einmal kurz ansehen, Glückwunsch !

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bianca,
    vielleicht braucht man ja so eine Schmuddelecke? Wie mein Keller aussieht, hm, das habe ich ganz tapfer mal auf dem Blog gezeigt und offenbar sehen alle Keller so aus, wenn ich den Kommentaren Glauben schenke. Ich hatte die Hälfte geschafft, sogar Kellerschächte geweißelt, dann waren die Ferien zu Ende und was soll ich sagen... die Entropie im Universum nimmt stetig zu und mein Keller, jawohl, ist diesbezüglich ein anschaulicher Beweis, deswegen betrachte ich ihn jetzt als wissenschaftliches Experiment: Entropiezunahme in Abhängigkeit von Kinderzahl, Dekotrieb und durchschnittlichem Haushaltseinkommen unter besonderer Berücksichtigung christlicher Feiertage (Xmas is coming...). Was ich bräuchte, wäre eine Art schwarzes Loch, das alles darin befindliche auf Mikrobengröße schrumpft. Außerdem könnte ich dann neue Deko kaufen. Wird denn Dein Keller jetzt so schön wie der Rest des Hauses?
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Haha ... das der Keller mal sauber bleibt das nehme ich mir nach solchen Aktionen ( die bei mir alle zwei Jahre oder so mal vorkommen) auch immer vor :-D hat leider noch nie lange angehalten ... :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bianca,
    erstmal Häzlichen Jlückwunsch (wie der Kölner wohl sagt ;-) ) zur Blogvorstellung in der Mädchen.
    Is doch egal, ob jung oder "alt" (simma ja noch nich!), Mädchen sind wir trotzdem ;-))))

    Tja, und zum Keller sag ich lieber nix, bin jetzt schon kaminrot im Gesicht!
    Und zum Dachboden sag ich auch nix! Schäm!

    Schönen Abend,
    Moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bianca, das Problem kenne ich, leider :D Farbtöpfe, Pinsel, Holz und und und liegt dort rum und dazu kommen noch Gartenmöbel und Kartons mit deko gefüllt. Wir mussten letztens gezwungenermaßen aufräumen, da es anfing zu schimmeln. Eine riesen Sauerei !!! Ich musste soviel wegschmeißen :-( viele Grüße Yassi ps: nun wird es auch wieder ruhiger und ich schaue wieder öfter vorbei ! Freue mich schon auf meinen Gewinn :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yassi, morgen gehen deine Kürbisse zur Post!!!! LG, Bianca

      Löschen
  8. Hallo Bianca,
    mir geht es wie dir. Ich habe es gern ordentlich, aber wenn ich irgendwo am werkeln bin, hab ich ganz schnell Chaos um mich rum. Wo sind nur diese kleinen Heinzelmännchen, die über Nacht aufräumen? Aber ich glaube, den meisten geht es ähnlich. Menschen, bei denen alles perfekt ist, sind mir etwas unheimlich.
    Liebe Grüße aus dem Schmiedegarten
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bianca, warst du in meinem Keller ? Das kommt mir alles irgendwie bekannt vor. Wir haben das Problem gelöst indem ich einen kompletten Kellerraum für meinen Dekowahn habe. Der ist bis unter die Decke vollgestopft mit Deko und Bastelmaterial. Je nach Jahreszeit verschwinde ich für längere Zeit im Keller und suche mich zu Tode. Mein Keller ist wie eine Wundertüte, voller Überraschungen. Ist Dekowahn eine Krankheit? Vorsichtshalber lasse ich Niemand in den besagten Raum weil ich befürchte man lässt mich einweisen beim Anblick meiner Schätze.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bianca,
    definitiv *PFUI*....so siehts in meinem Keller aus ! :-D
    Ich habs mir schon länger vorgenommen diesen aufzuräumen...und genug Zeit ist auch... wenn da nicht diese fiesen ekligen dicken Spinnen wären :-/ Ich muss also warten, dass sich mein Freund erbarmt und mir Beistand leistet, während ich aufräume ;-)
    Vielleicht klappts ja am Wochenende...
    Allerlebste Grüße und Drücke aus Kassel.
    Hab einen gemütlichen Abend!
    LG Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spinnen hab ich auch etliche entdeckt. Zum Glück nur Weberknechte. Die hab ich teilweise mit der Hand zerdrückt. :-)) (Gut, ich hatte auch Putzhandschuhe an.) Bei der ersten dicken Spinne hätte ich die Kellertreppe zugemauert. :-)

      Löschen
    2. Ahh nein, nicht zerdrücken !
      Hast du mal beobachtet, dass Weberknechte sowas wie Pfötchen haben ? Ohne Witz, das ist total niedlich, die können die letzten Millimeter ihrer dünnen Beinchen umknicken und sich dann an einem Glas oder sonstwo so wie ein Äffchen festklammern.
      Ich bin auch latenter Spinnenphobiker, aber mittlerweile funktioniert der Glasfangtrick bei mir bei allem was nicht riesig und gleichzeitig dick ist und Weberknechte mag ich sogar richtig :-)

      LG
      Steffi

      Löschen
  11. Das kannst du auch sein....ich hasse solche Arbeiten!
    Und bei mir reicht schon ein Blick in den ein oder anderen Schrank, um sich mit dem Chaos zu konfrontieren.....
    das wär aber sicherlich besser, wenn unser Keller nicht so mickrig wär;)

    Wunderschöne Fotos und ein Beitrag von dir in der Mädchen ist echt der Knaller!
    Hab ein schönes langes Wochenende
    Meli

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bianca,

    schade dass du kein vorher-nachher Foto vom Keller postest, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass DU einen Chaosraum im Haus hast ;-)

    Ich selber bin allerdings genauso, ab EG muß alles schick sein, aber wenn der Heizungswartungstyp kommt könnt ich mich spontan verkrümeln ...

    Schön übrigens mal wieder von DIR zu lesen !

    GlG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Hi meine Liebe :)
    Yeah...Keller ist aufgeräumt :D Super!!!
    In meiner letzten Wohnung war mein Keller auch die Schmuddelecke der ganzen Wohnung. Teilweise hab ich mich schon garnicht mehr an Sachen heran getraut, weil alles so voll war mit Spinnenweben und deren Besitzer. Ich habe mir geschwören...in der neunen Wohnung wird das anders und es klappt tatsächlich. Hier ist nun alles sauber und ordentlich. Vor den Fenstern sind Fliegengitter und ab und an wird untern auch gesaugt.
    Ging aber auch nicht mehr anders mit meinem mittelschweren Ordnungsdrang *lach*
    Liebe Grüße
    Sanne K.♥

    AntwortenLöschen
  14. Hi Bianca,
    noch pass ich in meinen Keller, noch!!! Zum Glück steht der Gefrierschrank vorne an der Tür, aber die Motorradklamotten sind hinten im Schrank, dü müsstest mein Männe mal fluchen hören. Aber er könnte seinen Mist ja auch mal aus den Regalen räumen, dann hätte ich mehr Platz und es würde nix kreuz und quer rumstehen und ich müsste auch keine neue Deko kaufen, ich käme an die andere dran.
    Mach jeden Monat ein Foto und zeigs im Blog, dann können wir aufpassen ob du Wort hältst.
    Deine Küche ein Traum und ordentlich wie immer. Schööön!
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Bianca,
    mein uns ist es genauso :-)). Das Gästezimmer sieht aus, alles voller Deko Kisten und Kinderbücher und andere Sachen die man nicht oft braucht. Der Keller ist auch chaotisch, ich habe heute angefangen aufzuräumen, aber es wird sicherlich noch lange dauern bis ich fertig bin. Im Moment scheinen alle im Aufräumfieber zu sein, meine Kollegin hat gestern auch zuhause aufgeräumt.
    Liebe Grüße aus Bremen
    Gitta

    AntwortenLöschen
  16. Hüstel... jahaaa, ich denke dass mit oben hui und unten pfui trifft allerdings auch bei mir zu.
    Bei uns ist es immer nur so obenrum ordentlich und aufgeräumt,
    wenn man genauer's hinschauen würd, dann... naja ;))) du weißt schon.
    Glückwunsch zur Blogvorstellung !
    GLG Andy

    AntwortenLöschen
  17. Redet vom Keller und zeigt uns Küchenbilder. Wo sind die Kellerfotos? :-D Der ist doch jetzt bestimmt auch stylish. Aber ich kenne das, ich hasse Sachen wie Keller aufräumen, Schränke aus- und aufräumen... Wenn man sich einmal aufgerafft hat geht's ja. Aber der Weg dahin ist lang, man findet noch einige Stolpersteine, äh andere Tätigkeiten, die vorher unbedingt wichtiger sind.

    Glückwunsch zur Erwähnung im Teenie-Magazin! Du bist also offiziell cool und jung geblieben. Und danke für die vielen anderen Posts in letzter Zeit. Ich hab selten kommentiert, aber alle verschlungen und toll gefunden. Und den Loft-Shop werde ich entweder am Freitag oder in meinem Urlaub besuchen.

    Liebe Grüße,
    Andrea aus Erk.

    AntwortenLöschen
  18. Ohje, Keller da sagst du was! Da müsste ich ja mal
    wieder aufräumen. Ich lasse da auch gerne meine
    Dinge nach getaner Arbeit liegen:-))
    Deine Küche sieht tip-top aus!! Gefällt mir wieder sehr.
    In der Mädchen, ist ja MEGA!
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Bianca,
    100 Sympathiepunkte extra von mir für deine Ehrlichkeit. Auch ich hab einen Dachboden und ein eigenes Werkelzimmer. Wenn ich Ordnung mache, kommen alle anderen Räume zuerst. Und dann hab ich keine Zeit und Energie mehr für mein eigenes Zeugs. Ärgert mich schon ziemlich. Aber Grundordnung ist nach langer Zeit und hartem Kampf endlich erreicht. Ansonsten bin ich froh, wenn ich schnell mal was "verschwinden" lassen kann. Tür auf, Zeug rein, Tür zu, wech. Ich würde auch nicht halb soviel schaffen, wenn ich jedesmal nach einem Kreativanfall aufräumen würde.
    Glückwunsch zum Auftritt in der Zeitschrift! Wirkst halt total jugendlich und pfiffig. Da machst du so manchem unter 30 noch was vor.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bianca!

    Pssst! Über "Schmuddelecken" spricht man doch nicht! ;-)

    Und was mir beim Lesen dieses Post mal wieder aufgefallen ist...
    Deine Einrichtung gefällt mir besser als die von Caroline!
    Also LASS ALLES SO ! ;-)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  21. Unser Keller war auch erst vor kurzem dran. Aber die Unordnung entsteht schnell wieder und ich glaub das passiert auch etwas unterbewusst. Aber wohin soll man denn sonst alle ausgemusterten Sachen räumen?! hmmm.

    AntwortenLöschen
  22. Was im Weg steht wir bei mir in den Keller gepfeffert...dann kannst du dir vorstellen, wie es bei drei Kelleräumen so bei uns aussieht..
    zum Leidwesen meines Mannes...der als schon mal aufräumt..leider hält es nicht sehr lange..
    Und vom Speicher möchte ich nicht reden..auch so eine Sache....
    Aber es ist auch so einfach einfach die Tür hinter sich zu schließen ...gell?
    Hoffe dein Keller bleibt lange so schön wie er ist..
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Bianca, du kannst zu Recht stolz sein!!! Denn es ist SAUSCHWER sich (bzw. den inneren Schweinehund) zu überwinden und diese Orte in Angriff zu nehmen, die man/frau tunlichst übersieht!!! Es ist nämlich viiiiiiel einfacher - ähäm - das zu ignorieren....wobei, Leute - die ihr wißt, von was Bianca und nun ich reden - es ist gar nicht mal sooo einfach, richtiges Chaos zu übersehen....aber es geht :-)
    Von daher, Bianca, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.....genieße das Gefühl noch ausgiebig:-))
    Ich selber habe schon über eine Woche nichts mehr gepostet, weil.....ach, das will ja keiner wissen. Naja, also, wir hatten ja einen Zimmertausch (Jaris Zimmer/unser Schlafzimmer)....vorletztes Wochenende. Mein Sohn lebt längst in seinem Zimmer glücklich und zufrieden, hat Fotos gemacht und hat die sogar in Facebook gepostet;-) Und ich liege gerade auf dem Sofa....den ganzen Kladderadatsch um mich ignorierend! Bäääh....da sammelt sich immer soviel an - obwohl ich zu den Ausmisterinnen gehöre (weil ich weniger mehr finde)!! Und das will nun alles neu untergebracht werden (wir sind von einem GROSSEM Zimmer in ein kleines Zimmer umgezogen). Achja....ich kann dich ja SOOOO verstehen, Bianca. Ich hoffe, ich werde spätestens am Sonntag (DIESER Woche) genauso stolz wie Oskar sein wie du;-)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Bianca!
    Ich lade dich herzlich zu mir ein, mein Keller müsste auch dringend aufgeräumt werden.... Das schiebe ich auch immer wieder auf...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Bianca. Das Problem hat sich bei uns ganz schnell gelöst. Nach einem Unwetter mit Hochwasser standen unsere Keller kniehoch unter Wasser. Mussten einen Container voll ausmisten. Heul! Mein Mann fand es nicht so schlimm. Klar - waren ja auch fast nur meine Sachen. Immerhin stand die Weihnachtsdeko hoch genug ;)))

    AntwortenLöschen
  26. Ups. Zu schnell abgeschickt :(
    Fazit: Keller entrümpelt aber leider unfreiwillig. Da ist wieder Platz für neue Deko ;)
    Glückwunsch zu deinem Artikel!!
    Fröhlich trällernd mit lieben Grüßen von Monika aus Mallorca!
    " weil ich ein Määääädchen bin ......"

    AntwortenLöschen
  27. Oh Klasse Bianca,
    Du bist also demnächst ein perfekter Ansprechpartner für Keller-Entrümpelung?! Das merk' ich mir. Also ich hätte da auch noch so ein sträflich vernachlässigtes (und leider viel zu vollgestopftes) Zimmerchen im UG! Sag mal....wie weit wohnst Du von mir entfernt????? ;-)
    Neee, quatsch....da muß ich wohl selbst durch! Aber gut zu wissen, daß ich nicht allein dasteh' mit diesem angeborenen Hang zur Keller-Liederlichkeit!
    Kannst wirklich stolz sein auf Dich! Toi toi toi, daß es dann auch lange überschaubar bleibt!
    Von Herzen,
    Julia

    AntwortenLöschen
  28. Hm, irgendwie vermisse ich die Fotos aus dem Keller! *lach* Es dauert wohl noch was, bis die Sonne da hinein scheint, oder?
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  29. Huhu Bianca,
    Lach,lach, da hast du echt einen wunden Punkt angesprochen, seit ueber einem Jahr! liegt mir Männeken in den Ohren, dass ich den Dekoraum, wo alles rumliegt, endlich aufräume, aber irgendwie ist der so vollgestopft, daß ich bei dem Gedanken daran schon völlig überfordert bin, ich glaube das ist der Grund warum ich es noch nicht gemacht habe, sogar die leeren Blumentöpfe aus dem Garten stehen noch in demselbigen, weil ja im Kellerraum kein Platz ist ::(((. Ein echter Teufelskreis; aber die Wohnung ist aufgeräumt, da mag ich es odentlich.
    P.s. ist doch schön wenn es so viele gleichgesinnte gibt, gelle? Und uebrigens bist du näher an der 40. als an der 50. nich war?

    Lg von Sabine aus dem Südwesten :))

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Bianca,
    also unser Keller ist winzig, da herrscht nicht viel Unordnung....ABER.....in unsere (Doppel)Garage darfst Du nicht schauen, glaub bloss nicht, dass da ein Auto drin stehen würde ;-) Immer wenn einem irgendwas in die Hände fällt, dass man eigentlich nicht gebrauchen kann (vielleicht könnte man aber doch...), dann wird bei uns gesagt " ach stell´s erstmal in die Garage".....insgeheim hoffe ich ja, dass ich versterbe, bevor ich zum Auf/Ausräumen komme und sich die Nachwelt dann darum kümmern muss.....nee, ich weiss, ich muss da ran.
    vielleicht frag ich einfach mal den Schornsteigerfeger, ob der mit mir.....?
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  31. ha Mädels, ich habe einen aufgeräumten Keller!!!!!
    allerdings auch nur, weil wir bei jedem Regen Wasser im Keller haben und demzufolge nix drinsteht (Heizungsraum haben wir im EG, dafür siehts dort drin aus wie Bombe.....)
    man braucht so seine Chaos-Ecken, das hilft einfach nix.....
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  32. Hallo, liebe Bianca,
    vooorbildlich!
    Nur, oft sind die Dinge ja nicht unnütz, die im Keller lagern...
    Also räume ich immer von links nach rechts und von unten nach oben.
    Wie hast du Ordnung reinbekommen? Mülltonne auf und gnadenlos entsorgt, oder hast du ein geniales Ordnungssystem entwickelt?
    So richtig schön mit raumhohen Regalen, viele ordentlich beschrifteten Kisten und Schubladen und natürlich eine 3m lange Werkbank, zum werkeln und streichen? ;) Da kann ich sogar bei der Kellereinrichtung ins Schwärmen kommen :) !
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim letzten Sperrmüll hab ich ja schon gnadenlos weggeschmissen. Jetzt natürlich auch wieder einiges, klar. Denn von links nach rechts räumen bringt ja nix. :-) Der Keller war aber nicht nur vollgestellt, sondern auch richtig, richtig dreckig und teilweise auch schon schimmelig. Wir haben einige Schränke im Keller. Für Deko, Klamotten (auch hier wurde radikal aussortiert), Alkohol (wir haben sooo viel Alkohol, den wir NIE trinken, am liebsten hätte ich 80% der Flaschen entsorgt, "aber die waren ja SO teuer" - Schwachsinn, was hab ich davon, wenn wir das Zeug eh nie trinken). Ansonsten sieht´s im Keller nicht stylisch aus, deswegen auch keine Fotos. Ehrlich, wer möchte denn unseren Keller sehen?!?! In JEDEM Raum (5 an der Zahl) sind Holzdecken (manche sind weiß und manche sind ahornfarben). Im Büro sind die Wände beige und eine Wand ist rot (würg). Die anderen (verputzten) Wände in den anderen Räumen sind hellblau (Holzdecke weiß). Und sämtliche Schränke sind aus schöner Buche (kotz). Und der komplette Keller stank muffelig. Nachdem wir an allen Fenstern neue Insektenschutzgitter angebracht haben und nun auch regelmäßig gelüftet wird und ich jeden Zentimeter des Kellers abgewaschen habe, hab ich in allen Ecken, in allen Schränken und in allen Schubladen frisch gemahlenen Kaffee in kleinen Schüsselchen verteilt. Im Keller duftet es nun herrlich nach Kaffee. ♥
      So, ich muss wieder runter. Jetzt ist die Waschküche dran.

      Löschen
    2. Das ist ja mal eine dufte Idee, mit dem frisch gemahlenem Kaffee-mmh!
      Feuchte Kellerräume, die muffeln kennt jeder, aber was man gegen den miesen Geruch tun kann...!?
      Jetzt bin ich aber froh, dass ich unsere Kaffeemühle noch nicht entsorgt habe!

      Löschen
  33. Glückwunsch Bianca, na dafür is man doch nie zu alt ....
    Ahhh ich müsste auch ganz dringen in den Keller und
    auch unters Dach.
    liebe Grüße ...mit ZuckerKuss Caro (mitzuckerkuss.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  34. Gratuliere zur Veröffentlichung ! Und weiterhin frohes Schaffen im Keller - das erinnert mich daran, dass ich da auch mal aufräumen sollte ;)

    Liebe Grüße aus Wien
    Melanie

    AntwortenLöschen
  35. Du Glückliche! Ein gaaanz wunder Punkt, unser Keller! Unser Sohn sagte kürzlich, wenn er das Haus mal übernimmt, bestellt er einen Comtainer und wirft alles rein, da sei dieses " Gruselkabinett" ganz schnell ordentlich. Das muss verhindert werden - all die schönen Dekosachen, die da leider ziemlich unsystematisch lagern, hilfe! Und wenn ich demnächst mal 2 Wochen frei habe und nix anderes machen muss außer Keller sortieren und Überflüssiges zum Wertstoffhof fahren und ins Auktionshaus einstellen und zum Diakonieladen bringen, dann, ja dann hab ich's auch geschafft. Der Tag kommt bestimmt, ganz sicher, da bleib ich jetzt mal einfach positiv.

    Zwinkernde Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  36. Bianca,
    ich muss auch schimpfen! Wo sind die die Fotos passend zum Kellerpost?
    ;-)
    Ja, so einen Keller hab ich auch. Aber auch ein vollgerümpeltes Gästezimmer, einen Abstellraum, eine Doppelgarage, in die nur noch ein Auto passt, usw.
    Und ein Bastelzimmer... da sprechen wir lieber nicht drüber! Da ich eh fast alles in der Garage oder an der Küchenarbeitsplatte mache, dient dieses Zimmer nur als schnellmalverschwindenlassenundtürzu!
    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  37. Bianca,
    cool, dass es Dir genauso geht. Da wir keinen Keller haben, benutze ich unsere Garagen zum Verschlampen. Da ging kein Auto rein!!!
    Zufällig habe ich in der letzten Woche angefangen, aufzuräumen. Ein kleines Auto würde schon passen...
    LG, Ulli

    AntwortenLöschen
  38. Hey Bianca,
    lese deinen Blog schon seit geraumer Zeit und habe, glaub ich, auch schon mal Kommentare hinterlassen.
    Glückwunsch zu deiner Vorstellung in der Mädchen :) Ist doch total herzig!

    Uuuund zum Thema Keller - ich habe keinen Keller, aber meine Eltern - der ist allerdings jetzt aufgeräumt. Diese Aktion wurde gestartet, als der Papa im Urlaub war. Aaaaaber meine Eltern und ich haben ein gemeinsames Ding, was bei jedem nicht aufgeräumt ist - die Garage. Während der Papa die Garage in Beschlag genommen und zu einer Werkstatt umgebaut hat, wo überall Sägespäne rumfliegt und Holzbretter rumstehen und sonstiger Trallala sich befindet, sieht meine Garage wie ein Möbeldepot aus.
    Bei mir wurden damals, als das Haus der Oma ausgeräumt wurde, die Möbel abgestellt und dann ich hab ich noch einiges abgestellt von meiner Wohnung (ein Sofa und jede Menge Kleingruscht) und dann wurde noch Deko von Mama's 60. Geburtstag eingelagert.... Ja... Gehen kann man grad noch so, aber Platz sieht anders aus... meine Garage ist mein Kellerersatz.

    Aaaaaber, was solls, Perfektion ist langweilig und wer wären wir, wenn wir nicht mindestens ein Chaoseckchen hätten?

    Herzliche Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, Garage.....hör auf. Der sieht bei uns auch IMMER assi aus! Ich schäm mich immer, wenn die Kids mit ihren Rädern raus und rein fahren und gerade Leute vorbeilaufen. Nach dem nächsten Sperrmüll wird die Garage aufgeräumt!!!! :-)

      Löschen
  39. Hallo Kellerkind, das habe ich auch hinter mir...im alten Haus hatten wir Keller, aufgeteilt : Waschküche, kleiner Durchgangsraum, 2 Räume für alles mögliche....Nachdem ich wirklich Raum für Raum ganz toll hergerichtet hatte, sind wir ausgezogen! Nun habe ich keinen Keller mehr, dafür hinter der Garage einen Anbauraum, den wir wirklich die letzte Woche neu verputzt, gestrichen und alles aussortiert haben, was überflüssig war. Sofort geht es einem dann besser, an dem Tag als wir fertig waren, war auch ich fertig, aber am nächsten Tag mindestens 20 mal darein gelaufen und mich gefreut wie Bolle. Fedisch...Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Speicher...Aber Ballast abwerfen macht frei.....
    Liebe Grüße und schön dass Du uns nicht vergessen hast im Aufräumwahn!
    Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))))) "20 Mal darein gelaufen" Mir geht´s genauso!!!! Ich muss nur noch zwei kleine Fenster im Keller putzen und sämtliche Türen (vier an der Zahl) abwaschen, dann bin ich FERTIG!!!!! Ich laufe jetzt ZIG MAL runter, stehe im Türrahmen und gucke und bin stolz wie Oskar. SOOOO sauber !!!!! Am liebsten würde ich im Keller schlafen! :-))

      Löschen
  40. Deshalb haben wir erst gar keinen Keller.... :-)

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Du Liebe !
    Genauso ging es mir, als ich letztens meine Waschküche auf Hochglanz gebracht habe !
    Wirklich blöd, dass ausser mir keiner da unten ist.
    Oder eigentlich auch gut. Denn sonst müsste ich erklären, warum ich immer einen dümmlich-grinsenden Gesichtsausdruck habe,
    wenn ich in der Waschküche bin ;o)

    Hast Du jedenfalls fein gemacht. Ich bin stolz auf Dich :o) !
    Ganz liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  42. wow, da hast du dir ja was vorgenommen. Wobei du mit Sicherheit nicht die Einzige bist, die alles in den Keller oder Dachboden stopft bis man es wieder braucht. In der neuen Wohnung kann ich das zum Glück nicht mehr machen- da muss alles in den Schrank in der Garage einsortiert werden- denn wenn es nicht gut eingeräumt wird hat nicht alles Platz ;) Er platzt eh so schon fast aus allen Nähten ;)
    Da kannst du echt stolz auf dich sein. Jeder kann sich vorstellen, wie viel Arbeit das ist. Und für die nächsten paar Jahre, hast du ja jetzt eh wieder Ruhe davon :P
    Hab noch eine schöne Woche. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  43. Hmm, da hab' ich jetzt ein schlechtes Gewissen … ich glaube dieses Wochenende muss unser Keller auch dran glauben. Wie es da aussieht, möchte ich lieber nicht schildern ;-)
    Herzliche Grüsse
    Claudine

    AntwortenLöschen
  44. Ohhh, das kommt mir bekannt vor. Genau so sieht es in unserem Keller auch aus. Ich lasse auch meist alles stehen und liegen und die Deko....tja die muss ja auch irgendwo zwischengelagert werden. :)
    Ich habe vor kurzem erstmal das Gröbste aufgeräumt, richtig ausgemistet wird im nächsten Jahr, dann ist hier wieder Garagenflohmarkt.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  45. Huhu Bianca,
    meine Tochter (12) ist begeisterte Mädchen made by you-Leserin und als wir die neue Ausgabe gemeinsam durchgeblättert haben, bist Du das erste, was ich sehe - klasse!!!
    Meine Tochter fand das auch lustig, dass ich Dich schon "kannte" :-)
    Viele liebe Grüße aus dem schönen Chiemgau von einer, die gern Österreich gegen Holland tauschen würde auf der Landkarte - allein schon wegen Hema ............................. seufz!!!

    AntwortenLöschen
  46. hey, man ist so alt, wie man sich fühlt!!!!

    keine sorge bei mir ist es angebracht, für kind und katze, aber sklave meiner wohnung bin ICH nicht!

    lg sonja und glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  47. Siehst Du, gebau darum haben wir keinen Keller;-) Unsere Keller waren früher grundsätzlich immer vollgestellt, egal, wie gross die waren. Jetzt haben wir einen riiiesigen Dachboden, aber weil ich da alles mühsam hochhieven muss, überleg ich mir immer dreimal, ob's denn auch wirklich sein muss. Gut, Ordnung ist definitiv anders, aber das kommt dann, wenn ich nicht mehr ständig den Kindern im restlichen Haus hinterherputzen muss;-)
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Bianca,
    erstmal danke für deinen schönen, lebendig Blog :-). Tja, leider sind der Keller und der Speicher auch mein Stiefkind. Ich glaube ich müße erstmal ein Seminar " wie lerne ich loszulassen und gleich zu vergessen was ich losgelassen habe" Seminar mitmachen. Ich habe letzte Woche auch mit dem Keller angefangen, aber irgendwie klappts nicht so gut. Ich habe gleich alles weggebracht was ich rausgeräumt habe und das ist schon eine kleine Befreiung. Den Schornsteinfeger würde ich unbedingt einladen "lach", denn bei uns hört er immer nur, dass er gerade nicht an das Türchen kann weil es zugestellt ist.
    Wünsche dir und allen anderen noch einen schönen, sonnigen Feiertag.
    Liebste Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Bianca,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Zeitschrift Artikel! Sehr cool. Und das mit dem Keller bzw. Dachboden kenne ich, aber wenn man sich dann aufrafft und sich da durch arbeitet, findet man manchmal auch ganz coole Dinge, die man wieder zweckentfremden kann oder die einen vielleicht sogar inspirieren. Und wenn dann alles wieder ordentlich ist, dann fühlt man sich einfach gut und meistens hält das ja auch etwas länger an, wenn man es selbst aufgeräumt hat ;)

    ganz liebe Grüße und viel Spass beim Kaffeeklatsch im Keller ;)

    Charlotte

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...