9. August 2013

DIY





Mädels,

mich hat´s erwischt. Bzw. SIE hat mich erwischt. Die große Blog-Krankheit oder besser gesagt die Blog-Unlust. Alles fing ganz harmlos an. Irgendwann stand sie mit ihrem Köfferchen fröhlich vor unserer Tür und ich hab mir anfangs nichts dabei gedacht (erst hab ich ja gedacht, sie hätte sich in der Tür geirrt). "Ja klar, komma rein, ich mach uns ma nen Kaffee." Mittlerweile sind wir ganz dicke miteinander und ich werde das Gefühl nicht los, dass sie mich verhext hat. Verhext mit ihrer verführerischen Art und ihrer unbeschwerten Leichtigkeit (komm ich heute nicht, komm ich morgen). Wenn wir Beide abends gemütlich auffe Couch liegen und ich so Dinge erzähle wie "stell dir vor, ich hab mal ne Zeitlang fast täglich gepostet", dann schaut sie mich mit großen, verständnislosen Augen an, so als hätte ich lapidar den Kommentar in den Raum geworfen "stell dir vor, ich hatte mal nen 6er im Lotto. Ich hätte aber nicht gewusst wohin mit all dem Zaster, also hab ich den Schein gar nicht erst eingelöst."
Dabei ist es gar nicht so, dass sie mit Blogs nix am Hut hat. Im Gegenteil. Gemeinsam schauen wir uns total gerne all die wunderschönen Blogs an und manchmal erlaubt sie mir sogar selber Fotos zu schießen, aber sobald meine Gedanken Richtung "mal wieder selber was posten" gehen, hält sie mich fest umklammert und lullt mich mit ihrer betörenden Stimme und verführerischen Worten ein wie:
"Ach komm, wir legen uns lieber draußen gemütlich in die Sonne, hören chillige Musik und trinken den ein oder anderen (mehr den anderen als nur den einen) Hugo" oder
"Wir schnappen uns lieber die Luna , drehen ne große Runde und genießen die warme Sommerluft" und manchmal (aber nur manchmal) kommen so Sprüche wie
"wir kümmern uns lieber um den verdreckten Backofen, mein Kind, anstatt hier zu posten". 

Wie lange das mit uns noch weiter geht kann ich auch nicht sagen. Heute hab ich sie auf jeden Fall am Stuhl geknebelt und ihren Mund mit Tesa zugeklebt. Und ich zieh den Post hier jetzt durch und vermeide tunlichst sie dabei anzuschauen. Sonst bekomme ich noch Mitleid, zerschneide tränenüberströmt die Seile ("ich hab´s doch nicht so gemeint, kannst du mir nochmal verzeihen?!") und reiße als Friedensangebot ne Tüte Chips auf und schmeiße mich auf´s Sofa.

So, heute also ein DIY
Weil, es ist ja nicht so, dass ich in den letzten Wochen völlig untätig war. Zwei neue Schaltafeln hab ich bemalt. Eine (nämlich die vom heutigen Post) dient als "Badematte" und die andere liegt als "Teppich" vor meinem Bett und die schaut so geil aus (sorry), dass ich mir jedes Mal selber anerkennend auf die Schulter klopfen muss, hust, wenn ich sie sehe. 










Die hohe Bodenvase meiner Mutter, die bis vor kurzem noch knallgelb war (die Bodenvase natürlich), hab ich schwarz gestrichen und sie gefällt mir unheimlich gut. Ach ja, und die schwarze Leiter steht nun auch im Bad (was bin ich froh, dass mein Mann die zweite Leiter neulich für mich vom Sperrmüll geholt hat!!!!!!). ICH war ja dafür zu faul! 





Und die tollen Körbe hab ich von Zeitgeist Living & Deco.




















So, kommen wir also zum DIY.
Das Muster hab ich irgendwo von HIER
(Sorry, aber wo genau das Muster zu finden ist kann ich auch nicht mehr sagen.) Auf jeden Fall hab ich das Muster als Poster im dm entwickeln lassen (50x60cm). Man könnte es auch (mühsam) selber größer kopieren, aber so ging´s am schnellsten und mir war die exakte Größe (50cm in der Breite) wichtig. 






Die nachfolgenden Fotos sind übrigens schon etliche Wochen alt. 








Mit Tesa oder Masking Tape fixiert ihr das Poster (damit es nicht verrutschen kann, logisch). Und darüber klebt ihr transparentes Zeichenpapier (Backpapier wäre auch ne Alternative), welches ihr anschließend auch mit Masking Tape fixiert und die einzelnen Zeichenblätter mit Tesa. 




Und dann fahrt ihr mit Bleistift (!) alle Konturen nach. 








Ach ja, Grundlage für dieses DIY ist natürlich ne Schaltafel, klar, hätte ich fast vergessen zu erwähnen. Man bekommt sie in gut sortierten Baumärkten für wenig Geld oder ihr klaut sie heimlich nachts auf irgendeiner Baustelle (DAS HAB ICH JETZT NICHT GESAGT!!!!). Meine Schaltafeln stammen alle noch aus unserer Bauzeit (die mittlerweile 17 Jahre zurück liegt).  Die günstigen Schaltafeln vom Baumarkt sind alle gelblich imprägniert und das Gelbliche wird immer durchscheinen, egal wie oft ihr sie mit Buntlack streicht. Um das zu vermeiden streiche ich mittlerweile vieles mit (weißer) Isolier- und Absperrfarbe. Die Farbe ist fester in der Konsistenz, von daher reicht ein Anstrich. Unsere Schaltafeln waren damals etwas teurer und sehen eher rötlich aus. Solche Tafeln kann man mit jedem x-beliebigen Buntlack streichen (weil nicht imprägniert). Die Tafel dieses DIY`s hatte ich schon letztes Jahr mit Buntlack gestrichen und sie stand anschließend monatelang draußen. Deswegen ist der weiße Lack schon an vielen Stellen abgeblättert. Ich fand´s aber nicht schlimm. Im Gegenteil!




So, ihr dreht eurer Muster um (!!!!) und fixiert es mit Tesa an einer Seite der Schaltafel. Wieso nicht an beiden Seiten?! Weil, wenn ihr es nur an einer Seite fixiert, dann könnt ihr das Zeichenpapier immer mal hochnehmen, um zu schauen, wo ihr die Konturen noch nachfahren müsst. 
Wenn ihr alle Konturen mit Bleistift übertragen habt, nehmt ihr das Blatt wieder ab, legt es ein wenig tiefer (Ansatz an Ansatz), fixiert es wieder, fahrt die Konturen nach usw., bis ihr die ganze Schaltafel bemalt habt. Habt ihr doch jetzt verstanden, oder?! 




Und dann beklebt ihr die komplette Schaltafel mit Malerkrepp und schneidet anschließend mit einem scharfen (!!!) Cuttermesser all das aus, was später bemalt werden soll. Um zu vermeiden, dass die anschließend aufzutragende Farbe (in diesem Fall die graue) unter´s Krepp läuft (was sehr ärgerlich wäre), bepinselt ihr alle freien Flächen nochmal mit Buntlack (ich hab Isolierfarbe genommen).








Wenn die Farbe getrocknet ist (im Sommer reichen 15 Minuten) tragt ihr die Farbe eurer Wahl auf. Wie verdreckt mein Farbtöpfchen aussieht.........




Und dann müsst ihr nur noch die Klebestreifen runter pulen und wenn ihr mögt, bearbeitet ihr die Schaltafel noch mit einem Stahlschwämmchen. 















































Das entwickelte Foto könnt ihr dann noch einrahmen. 





Sooooo, fertig! Der Post ist fertig!!!! 
Freu! ☺☺☺

Bevor ich mich verabschiede möchte ich mich für eure zahlreichen Kommentare zum letzten Post bedanken. 
Gell, die Stühle sind der Kracher, nicht wahr?! (Kim), der braune Sperrmüllstuhl steht mittlerweile auch wieder im Wohnzimmer und er versteht sich mit den Eames-Stühlen SEHR gut! ☺

Ich wünsch euch allen ein schönes Wochenende!
Fühlt euch lieb gedrückt! 

Fröhlich winkend,

Kommentare:

  1. huhuuu bianca....
    schön, wieder von dir zu lesen...dein post ist absolute spitze!!!!...ich bin eigentlich ziemlich müde (schule ist wieder angefangen, also FRÜH aufstehen!!!*gääähhn*...backe gerade noch ne torte und dank deinem lustigen post habe ich mich gerade wach gelacht!!!!!...herrlich!!!!...bei mir gibt es nix neues mehr...ich habe leider keinen zugriff mehr auf meinen blog!!!!!...auch die leserliste ist weg!!!!...merkwürdig!!!!...
    ich wünsche dir ein schönes wochenende...
    glg cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hä?! Ich hab dich gerade "besucht". Dein Blog ist doch noch da und deine Leserliste auch!

      Löschen
    2. ja, er ist noch da...aber ich ICH sehe da keine leserliste...und anmelden kann ich mich auch nicht...merkwürdig...oben hat man ja die leiste mit email adresse-neuer post-design-abmelden...nix, nix zu mehr da!!!!!...kann nix posten, weil ich an nix rankomme...ich hatte neulich einen post fertig gemacht und hatte da schon schwierigkeiten beim veröffentlichen...immer wieder versucht und dann kam diese bescherung!!!

      Löschen
    3. Ach du Scheiße! Und nu?! Das ist ja die Hölle! Weiß jemand Rat?!?!?!?

      Löschen
    4. habe schon gegoogelt wie ne verrückte...finde aber nix...am 1.august hatte ich es auch be fb gepostet...kein rat gekommen...nur, dass ich einfach mal ein paar tage abwarten soll...es könnte sein, dass halt was umgestellt wird.....aber das ist ende juli gewesen...glaube nicht, dass ich da wieder was machen kann!!!...ich weiß auch nicht weiter...neuen blog oder aufhören????...will doch meinen strandkorb zeigen ;)

      Löschen
    5. Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass die Leiste bald wieder auftaucht!!!!

      Löschen
    6. Wenn du dein Blog bei blogger hast, kannst du dich auch über gmail einloggen

      Löschen
  2. Hallo Bianca,
    du faule Socke! Nein Scherz, es war gut so, dass du das Wetter genutzt hast, wer weiß, wann es wieder so ist (ich hatte nur Angst bei euch ist was passiert). Ich hab auch 5 gerade sein lassen.
    Die Schaltafeln sehen klasse aus. Hast du dir im Bad noch nicht die Zehen gebrochen, ich wär da bestimmt schon 100mal hängengeblieben und die Zehen wären blau.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende aus Düsseldorf, der Heimatstadt deiner Stühle
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bianca!
    Das ist keine Blogkrankheit! Das ist die "Sommerferienfrau", die Dich eingelullt hat (lach)! Die stand nämlich auch schon vor meiner Tür! Aber die hab ich nicht reingelassen! Die hat auch alles versucht! Wollte mir Eis andrehen und Strandtage umsonst und und und (grins)!

    Aber hör mal! Wenn Du immer soooooo lange Post schreibst, dann darf man sich auch mal überlegen im Liegestuhl liegen zu bleiben (lach)!

    Vielen Dank für´s zeigen!!!! Ist aaaaaaaaaaaaalles toll geworden! Die Leiter ist der Kracher und die Schaltafel vor der Wanne auch! Aber ich lass lieber die Finger davon! Habe gerade ein Kampf mit meinem ovalen Bilderrahmen hinter mir (siehe mein Post)!

    Ganz liebe Grüße und genieße ruhig Deine blogfreie Zeit!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. boar bianca! WIE GEIL! sooo cool und schön!
    lass' dich nicht einlullen, lg tine

    ps: ich habe in zwei wochen burzeltag, falls du also noch eine schaltafel übrig hast. *gaaanzgroooßgriiins* ;P

    AntwortenLöschen
  5. Hi Bianca!
    Freu Freu Freu!
    Ach wie schön! Auf das DIY hab ich mich soooo gefreut!
    Jetzt is es da! Trallala jetzt stürm ich morgen den DM!
    Vielen Dank. Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit. Genieß
    die Sonne und die Ferien.
    GlG Tanja, die sich grad freut wir ein Schneekönig :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bianca, was für ein toller Post mit einer so ausführlichen Anleitung. Da juckt es mir auch schon in den Fingern... Habe die Schalplatten im Baumarkt schon entdeckt und werde mir sicher eine, nach dieser fantastischen Anleitung, gestalten.
    Aber ist das Muster wirklich von dafont.com? Wie finde ich denn da diese tollen Muster.
    Bewundere deine Ausdauer und Präzision bei solchen Projekten.
    Bin so froh, dass du mal wieder einen Post geschrieben hast...liebe deine Bilder!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Muster ist wirklich von dafont.com. Wie gesagt, wo genau, keine Ahnung. Falls meine neue Freundin mal nicht hinschaut, versuche ich das Muster zu finden. Aber versprechen kann ich nix. Meine Freundin sieht, hört und merkt alles! :-)

      Löschen
    2. Nachdem ich meine Englsich-Kenntnisse aktiviert und "pattern" eingegen habe, bin ich drauf gestoßen: http://www.dafont.com/peoni-patterns.font
      Was es nicht alles gibt?!

      Löschen
    3. Perfekt, danke für´s Suchen
      Gruß Katja

      Löschen
  7. Hallo Bianca,
    jetzt muß ich Dir erzählen: Deine neue Freundin hat viiiiieeeele Zwillingsschwestern. Eine davon sitzt morgens schon bei mir auf der Bettkante und sagt sowas wie: oooch lass uns weiterschlafen. Und dann klebt Sie den ganzen Tag an meiner Seite...
    Dein DIY ist wunderschön und auch Deine Badezimmerdeko schööööön. Tasche auch schön:-).
    Ganz liebe, schläfrige Grüße Tonja

    AntwortenLöschen
  8. Huhuuu liebe Bianca,

    dein neuer "Badvorleger" ist so toll!!! Was für eine Arbeit - die sich aber allemal lohnt! So etwas Schönes hat sonst niemand!!! Und weist du was - nach dem SIE bei dir war kam sie zu mir ;oD!!!

    Allerliebst Grüße und schön das es dir gut geht - Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. MAAAAAHHH sooo genial:::: mei des WAR JA VOOOOLE voi ARBEIT.... puh RESPEKT.... aber es hot se GLOHNT,,, is da HAAMMA wos du als GMACHT.. hosch::: los da no an LIABN gruaß DO... BIRGIT... PS... schreib NOR WENN luscht HOSCH... und wenn LÄNGA dauert a WURSCHT.. weil wir san IMMA do UND GFREIN uns ÜBER DEINE scheeeenen SACHERLEN wos du uns ZOAGSCHT,,,,

    AntwortenLöschen
  10. Mensch Bianca,

    diese freche Blog-Unlust! Kommt getarnt als Kaffee-Tante durch die (Vorder-)Tür und fesselt Dich im Laufe der Zeit.

    Dat jibbet doch nich`!!
    Ganz schön frech, also der werd` ich die Tür nicht aufmachen.

    Danke, dass Du uns darauf aufmerksam gemacht hast.

    See you ...
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Supercool!
    Wirf die Blog-Unlust aus dem Haus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  12. wirklich toll wow

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  13. Wow BiANCA
    Wie gei..l ist das den! Das sieht so toll aus. Ja ich kenne diese Gast nur zu gut. Wenn man ihn erst einmal den kleinen Finger reicht, dieser Gast will mehr. Danke für die DIY habe gerade Holz da, was eigentlich zum Sperrmüll sollte.
    Jetzt habe ich aber ein Frage, wo hast du die tollen Kronen her. Sie sehen sowas von genial aus?
    Wünsche dir nun noch einen schönen Tag ich werde jetzt backen gehen, bevor meine Gäste kommen,.
    Liebe grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hab ich vor einigen Jahren bei Impressionen gekauft.

      Löschen
  14. Ich habe Deine Posts sooo vermisst!
    Hab mir schon Gedanken gemacht,was mit Dir los sein könnte!
    Aber Gott sei Dank-ein Lebenszeichen!Yeah!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bianca,

    es ist so toll wieder von Dir zu hören :-) die Tage hab ich noch an Dich gedacht. Da bist Du nicht die einzige der es so geht, ich kann mich auch noch nicht so richtig aufraffen ;-).

    Deine Bilder sind wie immer wunderbar und die Schaltafeln sind einfach nur WOW. Ein tolles Wochenende ohne bloggen wünsche ich Dir ;-).

    Viele Grüße Veronika

    AntwortenLöschen
  16. Bianca....dein Text ist der "Burner" einfach genial, ich könnte mich jetzt noch kaputt lachen...weißt du was, wenn ich nachher nochmal an diesen Text denke, dann werde ich auch unbeschadet diese Einschulung überstehen und mich somit über Wasser halten können *g*
    Du solltest wirklich ein Buch schreiben, ich trage mich schon einmal als erste Käuferin ein. Wenn ich auch ewig auf einen neuen Post von dir warten musst, dieser entschädigt für ALLES ! Da darf die nette Dame mit dem Köfferchen ruhig nich ein wenig bei dir bleiben und du kannst sie verwöhnen.
    NIcht zu vergessen sind allerdings deine Schaltafeln, wo ist nur die nächste Baustelle ?
    Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende, ich gehe mich jetzt aufhübschen und verspreche dir, du bist nachher in meinen Gedanken live dabei...Danke für diesen genialen Text, jetzt muss ich erst noch einmal die Fotos genau anschauen, denn der Text hat mich einfach gefesselt.
    Ganz liebe Grüsse von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Bianca! Du solltest Deiner neuen Freundin ein schönes Zimmer im Keller einrichten und sie zumindest einmal die Woche dorthin verbannen! Deine Kreationen sind wir immer Hammer, ich wünschte, der Tag hätte 5 Stunden mehr, dann könnte ich das auch mal versuchen (oder die Kinder müssen so ca 10 Jahre älter sein...hmmm). Aber schön sieht es aus! Und der Krug gefällt mir in schwarz ehrlich gesagt auch viel besser ;)!! P.S.: ich habe jetzt dann auch mal eine Mitgliederliste...Du kannst ja mal vorbei schauen ;)) Ganz liebe Grüße, Deine Rieke

    AntwortenLöschen
  18. grandioser post! herzhaft gelacht und völligst begeistert von deinen schaltafelwunderwerken!!! soooooo schön!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  19. Ich glaub, deine Freundin ist mit Sack+Pack längst bei mir eingezogen und zwar für immer......zumindest hatte sie so viel Gepäck dabei ;o)

    Guten Morgen, du Liebe!
    Äh ja, und danke fürs Träume zerstören, dass ich doch noch irgendwann mal an den genialen Stuhl komme *seufz*
    Und doof finde ich die Eames gar nicht, ganz im Geggenteil......den mit den Holzbeinen oder gar den Schauckelstuhl hätte ich schon gern.......nur wo hin? Mir fehlt der Platz, dass er so richtig wirken könnte und somit schaue ich sie mir dann doch lieber in anderen Blogs an.
    Dein heutiger Post ist der BURNER......ich hab' so gelacht......was mir beim angcuken deiner DIY sofort vergangen ist.

    Kennste das Gefühl, wenn du von einer Sache SOFORT hin und wech, absolut BEGEISTERT bist, es innerlich SOFORT "nachmachen" schreit? Mir ging es bei deiner Badezimmerboden-Schaltafel so.......bis ich das ganze "wie macht man dit eigentlich" angeguckt habe......das auscutten!!! Hilfe, dabei würde ich mir wohl vor Wahnsinn gleich Büschelweise die Haare ausreissen oder alternativ (weil weniger schmerzhaft) mit dem Kopp die Holzplatte beglücken.......sag mal, wie machst du sowat OHNE dabei völlig irre zu werden?
    Du hast echt meine absolute Hochachtung und ich finde deine DIY GENIAL!

    Sag bescheid, sobald man dich für solche Projekte mieten kann ;o)

    Ich wünsch dir einen faulen, sonnigen Tag - mach's dir mit deiner neuen Freundin aber nicht ZU gemütlich, weil ich würd dich hier dann doch sehr vermissen. Spätestens zum Herbst soll die doofe Kuh also ihren Abflug einplanenn ;o)

    Alles Liebe.....
    Dein Stuhlfan Nr.1

    AntwortenLöschen
  20. Ich find ja die Tasche am coolsten :O)
    Einfach ein bisschen weiß und gut ist. Find ich super...
    Auch die Vase in schwarz gefällt mir richtig gut!!
    Passt super in euer Bad.
    Du mit deinen Schaltafeln :o) Da hätt ich gar keine Ausdauer für.
    Es sieht zwar immer super aus, aber ICH bin dafür nicht gemacht :o)
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und deine neue Freundin scheint bei mir auch vorbei geguckt zu haben. So quasi auf dem Weg zu dir oder so.
    Nur hab ich es nicht mitbekommen. Ihr Fluch war auf einmal da :o)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  21. Hi meine Liebe :)
    Schön,wieder von dir zu hören;)
    Böse kann man dir ja garnicht sein. Bei dem bombigen Wetter wil man ja jede Sekunde draußen genießen. Und das sollte man auch. Sehe ich gestern in der Stadt schon die ersten.Duftkerzen mit Weihnachtsduft :( *heul*

    Die Tafel sieht ja klasse auch * freu*...und Sie als Teppich zu nutzen...wie geil ist das denn :)
    Kriegen wir die im Schlafzimmer auch noch zu sehen?
    Meine Tafel,die noch aufs Streichen wartet ist auch gelb...vielleicht sollte ich die mal ein paar Wochen auf den Balkon stellen. Denn...eine Neue Wohnung ist gefunden und dann wird endlich schön dekoriert und da muss die Tafel her *yeah*

    Lass es dir für gehen und hab kein schlechtes Gewissen;) ...du hast keinen Vetrag unterschrieben,dass du täglich bloggen musst. Das Leben ist viel zu kurz und wir freuen ums umso mehr,wenn dann mal wieder ein schöner Post kommt ;)

    Liebe Grüße
    Sanne K. ( mit Herz)

    AntwortenLöschen
  22. ...ja...die Anleitung hab ich verstanden und nein, ich bin grundsätzlich nicht schwer von Begriff (ääääh....)--ABER...mir stellt sich da doch die eine oder andere Frage. Reicht es tatsächlich, das Muster auf Transparent-bzw Backpapier zu übertragen und es dann nachzufahren? So ohne Kohlepapier? Nur durch Umdrehen?

    Viele Grüße von Melanie
    (die sich gerade ärgert, sich bei ihren ganzen Brettern, Bildern und Tafeln mit diesem Drecks-Kohlepapier rumgeschlagen zu haben)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir hat´s prima geklappt, wie man sieht! :-)

      Löschen
  23. hei Bianca, deine neue Freundin hat eine Schwester und die ist bei mir zu Besuch, hat sich sozusagen fest eingenistet und ich bekomm` sie nicht wieder los!
    Jedesmal wenn ich Richtung PC marschiere, bekommt sie Luftnot und ich muss sie nach draußen an den Pool tragen, mich um sie kümmern, kühle Getränke bringen, den Liegestuhl herrücken, und mit ihr im Schatten liegen.
    Sie hat gemeint, wenn der Sommer geht und das Wetter schlechter würde, würde sie ihre Koffer packen und weiterziehen, aber noch gefällt es ihr so gut bei uns...
    deine Schaltafeln sind der Hammer! superschön.
    Liebe Grüße schickt dir als Leidengenossin cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lach mich grad schlapp! Herrlich! :-)

      Löschen
  24. du bist echt a hammer!!
    unpackbar... deine geduld hätt i NIE !!

    n.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Bianca,
    als regelmäßige Leserin habe ich mir natürlich schon Sorgen gemacht. Ich wußte ja nicht, dass Du hohen Besuch bekommen hast. Ich finde sie nutzt Deine Gastfreundschaft aus - schmeiß sie aus dem Haus sonst kommst Du ja zu nichts.
    Auf jeden Fall wieder sehr witzig geschrieben, dass hat mir gefehlt. Mach weiter so, ich komme jeder Tag vorbei.
    Schönes WE wünscht die
    Bine

    AntwortenLöschen
  26. Yippiiiiii endlich das DIY für die Tafel mit dem schwarzen Muster!!!!!!! Warte ich schon so lange drauf!!!!! :-)) tja und leider hab ich nur gelbe Tafeln zur Verfügung! Seufz! Eine gelbe haben wir schon schwarz gestrichen und da kommt nix gelbes durch - mmmh - gut, wie auch, bei schwarz??? ;-) hoffentlich klappt's trotzdem!!!
    GLG Claudia
    PS Jeder unliebsame Gast reist irgendwann auch wieder ab! ;-)

    AntwortenLöschen
  27. wie toll sieht das den aus..aber ich habe doch keine Zeit... aber das muss ich nachmachen... und es kommen ja auch wieder kältere Tage, wo man mehr Zeit für so etwas hat. Danke fürs zeigen.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  28. Also Bianca, jetzt hast du ja wieder den Vogel abgeschossen mit deinen tollen Schaltafeln. Ich habe höchsten Respekt vor deiner Arbeit. Und es macht Arbeit, ich weiß daß! Jetzt träum ich einfach davon, auch so etwas Tolles zu haben. Mach´ein kleines Kreativ-Päuschen und dann gib mir wieder so schöne Posts bitte.
    Viele liebe Grüße von Elke (Ich komm´nicht dazu mein Everydayisagoodday Schild zu posten)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Bianca,
    ein geiles DIY. Und mal wieder genial geschrieben. Die Dame und ihre offensichtlich reichlich vorhandenen Schwestern oder Klone oder was auch immer sind ja gerade schwer aktiv... Auch wenn ich das so gut verstehen kann, gib der Ollen einen kräftigen Tritt in den Hintern!

    Ganz liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Bianca,

    dein Gast ist nicht allein ... er scheint irgendwie bei allen Bloggerinnen bei denen ich vorbeischaue zu Gast zu sein und sie am schreiben zu hindern. Selbst bei mir schaut manchmal so' ne Kaffeetante vorbei und hindert mich. Immerhin bist du ja wenigstens noch zum Werkeln gekommen, bei mir geht auch das sehr lahm ab ...

    Was bin ich froh dass du sie beschäftigen konntest und diesen wundervoll unterhaltsamen Post geschrieben hast ... es war so unterhaltsam und ich habe mir deinen Post heute bis zum Schluss aufgehoben! Ich wusste schon wieso ... ;-).

    Deine Schaltafeln und Weinboxen sind sooo toll, und die Leiter ... ich hab letzte Woche auch Sperrmüll gefunden, 3 Boxen (bin extra noch mal gefahren und habe Nummer 3 geholt), die werde ich zu schicken Beistelltischen umfunktionieren. Mein geistiges Auge hat das Potenzial direkt erkannt! Trotzdem hoffe ich es hat mich keiner beim Müll sammeln gesehen ... *hihi*.

    GLG und weiterhin einen schönen Sommer,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Bianca,
    ich bin hin und weg wieviel Arbeit so eine Schalttafel macht. Was sind eigentlich Schalttafeln und wofür braucht man sie normalerweise? Werden die in Österreich auch benützt? *g*.
    Deine Anleitung ist wirklich super, die Arbeit will ich mir nicht antun, bin ein bissl patschert und ungeduldig. Eine Frage habe ich trotz super Anleitung doch noch. Auf den Bildern sieht man auch eine Schere, da das Muster mit dem Cutter ausgeschnitten wird, wozu braucht man diese? Und nein, ich bin nicht blond *g*. Als einzige Entschuldigung kann ich die Hitze der letzten Wochen in Wien anbieten.

    Lieben Gruß aus Wien
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vera,
      das sagt Wikipedia: "Sie sind dreischichtig verleimt und werden hauptsächlich im Deckenschalungsbereich eingesetzt. Schaltafeln sind in der Regel aus Tannen- oder Fichtenholz hergestellt."
      Die Tafel vom aktuellen Post ist aber lange nicht so aufwendig wie die, die noch kommt (die vom Schlafzimmer). :-))) Ich mag die Arbeit aber ganz gerne.
      Und mit der Schere hab ich das Tesa von der Rolle abgeschnitten und das Kreppband. :-)

      Löschen
    2. Hallo Bianca,

      danke für deine Engelsgeduld mit der du so sinnvolle Fragen wie meine beantwortest.

      Lieben Gruß
      Vera, die nie auf das Tesa bzw Kreppband gekommen wäre *g*

      Löschen
  32. Hallo Bianca,

    wenn ich fragen darf, mit welcher Farbe hast Du die Vase gestrichen und hast Du die vorgestrichen. Die sieht so sehr schön aus. Habe auch noch so Vasen auf dem Boden warten....

    Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sie mit Buntlack gestrichen (OPUS 1). Ich hab sie ein paar Mal gestrichen, bis die Farbe schön deckend war.
      Liebe Grüße

      Löschen
  33. Hallo Bianca, ich bin heute zum ersten Mal hier. Wunderschöne Idee und Umsetzung. Ich bin total begeistert.
    Eine alte Bodenvase meiner Mama habe ich vor kurzem auch selber bemalt, ich konnte sie einfach nicht einfach wegwerfen.

    Dein DIY ist einfach traumhaft schön - ach was sage ich, dass ganze Bad :-)
    Ich gehe jetzt mal weiter Stöbern bei Dir.
    lg Moni

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Bianca,
    cool geworden Dein Badewannenabtreter. :O)
    Ja, manchmal, will man nur mal in die Blogs schauen und hat aber keine Lust selbst auf biegen und brechen sich was aus dem Hirn zu pressen.Genieß die Zeit und bastel schön weiter.
    Lass ab und zu was von Dir hören
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  35. Moin Bianca,
    mal wieder ein genialer Post!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Bianca, was Du für Ideen hast! Toll:) Da werden gleich mehrer produziert:))
    Apropos Vasen, diese finde ich auch toll, ich mache im Moment auch alle meine Vasen schwarz, schwarz ist neben Kupfer und Gold sowieso die Trendfarbe überhaupt in den Herbstkollektionen einiger Labels.
    Liebe Grüße
    Kasia

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Bianca,

    deine DIY-Ideen sind einfach nur toll und es macht echt Spaß deinen Blog durchzustöbern :)
    Die Schaltafeln gefallen mir super gut und ich würde gern selbst eine gestalten. Ich habe aber noch nie mit Zeichnungen vom Transparentpapier gearbeitet und wollte fragen, ob der Bleistift, wenn ich die bereits übernommene Zeichnung auf dem ZEICHENPAPIER umgekehrt auf die Schalplatte lege, durch weiteres Nachzeichnen auf der Rückseite der Zeichnung auf die Platte durchgedrückt wird, also abfärbt? Oder wie bringe ich letztendlich die Zeichnung vom Zeichenpapier auf die Platte?

    Viele Grüße!!
    Lina

    AntwortenLöschen
  38. Hallo liebe Bianca,
    zufällig hab ich heute Morgen diesen älteren Post von Dir gefunden.
    Danke für diese Anregung. Die hab ich mir gleich abgespeichert.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  39. Bin gerade über deinen Post hier gestoplert und muss zugeben, dass dein Badezimmer echt super aussieht, vor allem mit der DIY Deko!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Bianca,
    Vielen Dank für deinen tollen Blog. AMSTERDAM ist schon mit deinen Tipps in der Tasche unsicher gemacht worden. Am WELT kommt Maastricht dran. ;-)
    Zu deinempfehlen Post der superschönen Schaltafeln. Nachdem du sie mit Krepp and angeklebt hast, siehst du das übertragene Muster ja nicht mehr. Überträgt du es dann noch einmal? DIn erste Musterübertragung wäre dann doch nicht nötig. Oder? Bin sonst in kreativen aUmsetzu gen nicht ganz blöd! Jetzt schon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Doch, das Muster siehst du trotzdem noch. :-) Auf den oberen Fotos ist dies auch ganz genau zu erkennen. Also keine Sorge, du musst das Muster nicht nochmal mit Bleistift nachfahren. :-)
      LG, Bianca
      PS: Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Maastricht! ♥

      Löschen
  41. Hallo! Merci für die prompte Antwort! Sorry, dass ich anonym schreibe. Habe noch nicht begriffen, wie ich einen Nutzern en verwenden kann. Ganz lieben Gruß vom Schlawinchen 😎

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...