17. April 2014

Kids Room No. I





Als mein Sohn vor einiger Zeit mit dem Spruch kam "ich könne mich in seinem Zimmer kreativ austoben", war ich erst sprachlos und dann besorgt.
"Jung, is alles in Ordnung mit dir?!"

Meinte er doch letztes Jahr noch verärgert, er würde (was Deko und Einrichtung betrifft) in einem "Spako Haus" wohnen und "ob Papa hier überhaupt nichts mehr zu sagen hätte?!". 




Ich hätte am liebsten sofort losgelegt. Wichtig war mir, dass Marcel "dem Papa sagt, dass der Wunsch nach der Renovierung des Zimmers von IHM aus kam und nicht auf meinem Mist gewachsen ist". 

Das glaubt der Papa nämlich bis heute nicht!




Klar war von Anfang auch, dass beide Kinderzimmer (ähm JUGENDzimmer) Schwarz/Weiß werden. 
Ansonsten hätte ich hier keinen Finger gerührt.
Vorher-Fotos kann ich euch leider nicht anbieten, da ich dazu viel zu faul war da ich schlicht und einfach vergessen habe, Vorher-Fotos zu machen. 




Ist aber schnell erklärt: Die Wände, die jetzt weiß erstrahlen, waren vorher beige (Tapete) und alles, was nun schwarz ist, war vorher schlammfarben (ebenfalls Tapete). 
Das Bett war ursprünglich langweilig buchefarben. Ich hab´s mit Schultafellack gestrichen, anschließend ein wenig mit Kreide bearbeitet und jetzt find ich sein Bett total cool. 
Rein theoretisch könnte man eine Message hinterlassen, "Mama hat dich lieb ♥" oder "Süße Träume, mein Kleiner ♥". Aber ich glaube, dann werd ich hier gelyncht.




Wir hatten eh schon ein wenig Knebbel miteinander. Denn sämtliche Ideen meinerseits wurden mit "brauch ich nicht, will ich nicht, find ich doof" abgeschmettert. 
Selbst die Zahlenschilder findet er doof. Aber solange er sie nicht eigenhändig aus seinem Zimmer befördert, lass ich sie stehen. Und die coole House Doctor Lampe, die ich extra fürs renovierte Zimmer gekauft habe, durfte nur fürs Foto rein. Die steht jetzt im Wohnzimmer. 

Falls Marcels Freunde mitlesen und "meine" Lampe toll finden, dann sagt das bitte dem Knaben. Und bei Nichtgefallen bitte einfach den Mund halten.




Schreibtisch und Rollcontainer stammen vom Möbelschweden und sind schon einige Jahre alt. Sie waren ursprünglich kiefernfarben. 
Der Eames-Stuhl steht natürlich nicht im Zimmer meines Sohnes. Den ich hab ich nur zum Fotografieren nach oben geschleppt. 




Mir gefällt sein Zimmer! Ich find´s cool! 










Kinder, mir ist heute was passiert.......
Die Bordelektronik unseres Autos spinnt seit einiger Zeit. Das Navi funktioniert manchmal erst nach ca. 50 km (also wenn man am Zielort schon längst angekommen ist) und das Radio bleibt neuerdings ebenfalls des Öfteren still. 

Heute steh ich mit meinem Großeinkauf auf dem Parkplatz vom real und krieg das scheiß Auto nicht auf. 
"Na toll", denk ich, "wenn das jetzt öfter passiert flipp ich aus."
Ich 1.000 Mal ums Auto gelaufen und wie ne Blöde an den Türgriffen gerissen und am Kofferraum gezerrt. Am liebsten hätte ich gegen´s Auto getreten. 
Was tun?! Mit meinem Einkauf nach Hause laufen?! Ne schlechte Option. Männe anrufen. Aber mein Handy lag - wie so immer - zu Hause. Ich also mit meinem Großeinkauf zur Reinigung/Wäscherei marschiert. "Entschuldigung, dürfte ich vielleicht mal ihr Telefon benutzen?! Ich bekomme mein Auto nicht auf und hab mein Handy zu Hause vergessen."
 Ich noch so´n bisskes über das blöde Auto geflucht und mich über die nicht funktionierende Bordelektronik ausgelassen.
"Ralf?! Ich krieg mein Auto nicht auf. Die Elektronik ist doch kaputt und jetzt krieg ich das doofe Auto nicht auf. Kannst du kommen?!"
Ich mit meinem Großeinkauf durch die Wäscherei wieder Richtung Auto und fall fast vom Glauben. 
☺☺☺☺☺☺☺



Was soll ich sagen?!
Ich stand vor´m falschen Auto! 
Die selbe Marke,  das selbe Model, die selbe Farbe, wahrscheinlich auch das selbe Baujahr. Und sogar der Buchstabe auf dem Nummernschild war gleich. Aber eben nur der Buchstabe. 

Ey, wie peinlich!!! Und da reiß und zerr ich am Auto, fluche und lauf 1.000 Mal drumherum! 
Und dabei steh ich vorm FALSCHEN Auto!! MEIN Auto stand drei Meter weiter (mit mittlerweile offenem Kofferraum!)
So peinlich! Männelein konnte nur grinsend den Kopf schütteln. 
("Was hab ich in meinem Leben nur verbrochen, dass ich mit so´ner Hirnamputierten bestraft werde?!")

Na ja, that´s me! 

Fröhlich winkend,

Kommentare:

  1. :DDDDDDDDDDDDDDDDD WIE GEIL!!!!
    Ich könnte mich wegschmeißen ;-) Du bist ein Original!
    So lustig! Meine Tante besitzt eine Bäckerei, dort war mal ne Kundin
    (die immer die Schlüssel stecken lässt und kurz reinspringt, Semmel holen)
    und die Kundin ist ohne Scheiß, mit dem falschen Auto heimgefahren... bis ihr auffiel,
    dass es gar nicht ihr Auto war.
    Du bist mir auch so eine, hihi.
    Das Zimmer Uno finde ich super! Freu mich schon auf's Zweite!
    LG Andy

    AntwortenLöschen
  2. Auweia Bianca,
    wie peinlich ... ich sag mir dann immer und ich bin ne Frau von mir erwartet man sowas ... ist auch immer eine willkommene Begründung wenn ichs eilig hab und keine Lust zum ordentlich einparken *gg*
    Also das Zimmer des jungen Herren find ich klasse ... das tät meinem großen aber mit Sicherheit gefallen ... haha .. nunja aber der hat ja schon seine eigenen vier Wände ... und der Kleine ist für schwarz weiß glaub ich noch ein bissi zu klein ... hmmm .... obwohl mit Tafellack ... drück ich ihm die Kreide in die Hand und er könnte permanent ummalen ... eigentlich gar keine doofe Idee ... haha
    Ich wünsch Dir jetzt mal schöne Ostern,
    auch wenns von mir aus eigentlich ausfallen könnte
    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich Bianca, einfach nur herrlich! Ich hätte bezahlt, um DAS zu sehen!!

    zu dem Zimmer:
    super cool, super erwachsen! Das KANN ihm doch nur gefallen....?!
    und ich denke, die Aussagen wie "nee, brauch ich nicht" sind doch oft nur eine Rebellion im Kleinen.....man(n) kann ab einem gewissen Alter einfach nicht so ohne weiteres zugeben, dass Mama einen guten Geschmack (oder gar Recht) hat.
    Wie gesagt, ich finde das Zimmer wirklich sehr erwachsen, gerade durch die Schwarz/Weiss Farbgebung.
    Bin seeeeehr gespannt auf "Kinderzimmer" No 2.
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. hahaha....wir hatten das mal am stadion in münchen ... selber bmw selbe farbe... auto ging auf mit dem schlüssel aber irgendwie passtte er nicht ins zündschloss... herumgewurschtelt und immer wieder versucht aber der schlüssel wollte nicht mehr reingehen... mmmmmm und jetzt adac anrufen... lach adac kam und der wollte fahrzeugschein und siehe da ... schaun sie mal, das nummernschild passt aber nicht so ganz zum schein... wie peinlich... unser auto war eine reihe weiter geparkt..... man oh mann im nachhinein superlustig... aber im ersten moment ist man doch etwas verwundert ... man fährt hin und der schlüssel passt und bei wegfahren geht er nicht mehr rein.... ???? frohe ostern und keine gedanken machen anderen ergehts geanuso... grins.... zimmer ist toll geworden... die bettwäsche haben wir auch in juniors zimmer dazu gibt es übrigends auch den passenden stoff .... lg natascha

    AntwortenLöschen
  5. Meine Mama saß schon mal in einem Fremden, weil es sich aussperren ließ. Das war peinlich. ;-)
    Total geniale "Bude"!!!!!!
    Ciao
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Gerade hatte ich es mir heute mit meinen beiden Lütten und dem Hausherrn auf'm Sofa jemütlich gemacht, um der Kleinen zuliebe zum 100sten Mal E.T. anzusehen und wollte doch nur eine winzige Pause nutzen, um jaaaanz fix deinen neuen Post zu checken... tja und dann prustete ich an denkbar ungünstigster
    (weil traurigster) Filmszene so unerwartet los, meine Familie war überzeugt, ich hatte den Verstand verloren.
    Der Gatte schien völlig konsterniert, Junior schüttelte peinlich berührt den Kopf und meine Süße starrte mich an... ich bekam mich echt nich wieder ein.
    Als ich dem Hausherrn daraufhin deinen Post zum Lesen gab, konnte auch er sich das Lachen nicht verkneifen und meinte schlussendlich, er oder irgendein anderes männliches Genie würde doch irgendwann extra für die geistig umnachtete Damenwelt ein Auto entwickeln, welches speziell auf großen Parkplätzen beim Bedienen des Türöffners auch noch im Sekundentakt kurz hochhüpft, dann wüssten wir immer, wo genau unser Auto steht und vor allem, welches UNSERES is...
    Paaah, wat soll ich sagen.
    Das blieb unkommentiert.
    Logisch!
    Aber jetzt lieg ich in den Kissen und immer wieder muss ich leise vor mich hinglucksen und kichern...
    Danke, du hast es wieder geschafft.
    Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bianca,
    sehr gelungenes Make-over, besonders Schreibtisch, Bilder, überhaupt das Farbkonzept. Das Bett ist für meinen Geschmack etwas zu cool (Krankenhaus? Knast?), aber bei Jungs geht halt auch nicht mehr. Sei froh, dass Dein Sohn (noch) nicht so designversessen ist, sonst würde er den Stuhl vermutlich am Schreibtisch festketten und Du hättest das Nachsehen. Meine Tochter hat fast sämtliche Ferm-Living-Teile nach und nach in ihr neues Zimmer verschleppt...Hoffentlich ist der Junge wenigstens ordentlich und es sieht zumindest manchmal wieder so aus, wie auf den Fotos. Zum Auto: Wo warst Du denn mit Deinen Gedanken? Sowas passiert, klar, besonders dann, wenn man gerade über weiße Zimmerdecken und buchefarbene Türen nachdenkt. Apropo: War die Decke immer schon weiß oder hast Du da einen Präzedenzfall geschaffen??? In diesem Sinne: Setz Dich weiter durch! Und frohe Ostern!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Cooles "Herrenzimmer" ;-) Das Bild Typograf von der Mama, nicht wahr und die Lampe top, obschon im Wohnzimmer würde sie sicher besser passen (Farbe vielleicht nicht unbedingt "Herrenlike") Und sicher müsst ihr eurem Sohnemann schon bald ein grösseres Bett anschaffen, oder? Meine Töchter (heute 32 + 29) hatten ab 16 ein Doppelbett ;-) Die Geschichte mit dem Wagen ist kaum zu glauben. FROHE OSTERTAGE und sonnige Grüsse aus der Schweiz, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Toll geworden und träumen wird er sicher gut im neuen Bett :-))) zum Glück haben wir kein Auto, ich kann höchstens das falsche Fahrrad oder die falsche Strassenbahn erwischen ;-)
    Geniess die Ostertage.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  10. Das Zimmer ist toll geworden.
    Das mit dem falschen Auto ist mir leider auch mal passiert :) Bloß bei mir kam der eigentliche Besitzer und hat gefragt ob er mir den Schlüssel geben soll damit ich es einfacher habe :)))
    Liebe Grüße
    und schöne Ostern Armida

    AntwortenLöschen
  11. Hey Bianca!
    Also erst mal: das Zimmer ist der Hit.
    Männer/Jungs brauchen ja manchmal eine Geschmacksberatung.
    Dann dachte ich, erst der Puff und jetzt das Bordell. Was ist denn das für eine Familie.
    Wieso haben die Bordell-Elektronik?
    Dann machte es so langsam klick, ah: Bordelektronik!
    Und zum Schluss der Knaller mit dem falschen Auto.
    Hach, Bianca, schön wenn der Morgen mit einem Lachen beginnt.
    Wünsch Dir frohe Ostern!
    Gruß, Miriam

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    die Autogeschichte ist wirklich klasse !
    Dein Mann hat sicher viel Spass mit dir, super ;-))

    Das Zimmer hingegen finde ich im Gegensatz zu dem was du sonst so machst, nicht so schön.

    Ich hab auch einen Teenie, aber wo kann dein Sohn da mit Freunden sitzen oder es irgendwie gemütlich haben ?
    Musik, Bücher ... wie beschäftigt er sich denn ?

    Ich finde es viel zu spartanisch und damit meine ich nicht das Farbkonzept sondern die Einrichtung.

    Ich würde wohl in ein Schlafsofa investieren, so als ersten Schritt.

    LG
    Steffi




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi! Das Zimmer ist halt leider sehr klein. Da sind die Möglichkeiten begrenzt. Fernseher, Playstation usw. stehen alle im Schrank (der die meiste Zeit des Tages offen steht). Marcel lädt gerne viele Freunde ein, aber die sitzen dann alle im Wohnzimmer. :-) LG, Bianca

      Löschen
    2. Huhu nochmal,

      Ja, verstehe, hier sind die Kinderzimmer auch nicht riesig.
      Im Schrank Krams zu verstecken zu Gunsten der Optik ist immer gut :-)

      Da es mich aber genervt hat wenn 3-4 Teenies im Wohnzimmer rumfleezen oder zocken fand ich die Sofavariante besser. Auch zum Zocken und so.

      Aber hey: hat das Kind etwa ne weisse Holzdecke ?
      Die ist ja klasse - wär ja auch was für die Küche :-)

      Und die Tür würd ich auch noch umlackieren und die Streben vom Schrank auch :-)

      Schööön sich zu überlegen was man woanders optimieren könnte während hier noch mindestens 5 grössere to-do Projekte auf mehr Freizeit warten ...

      Frohe Ostern !!

      Löschen
    3. Alle Decken in den oberen Zimmern (also Ninchens, Marcels und unser Zimmer) sind weiß. Schon immer gewesen. Die Tür darf ich leider nicht streichen. Damit darf ich gaar nichts machen. Nur sauberhalten. :(( LG, Bianca

      Löschen
    4. Ach so ist das - die waren immer weiss !

      Uuund - gefällt das dem König des Hauses etwa nicht ?

      Ich sags dir: Weiterquengeln !

      Ich hab da Erfahrung ;-)

      Unsere Hütte transformiert gerade auch ganz krass von gemütlich-beige-bunt zu skandinavisch-weiss-luftig-klar.

      Aber das ist ein Kampf in unendlichen Kapiteln.

      Habe gelernt, dass das, was ECHT gar nimmer geht ( Küche, juhuu sie bekommt auch weisse Fronten, ein JAHR hab ich gejammert ...und Treppenharfe - weissweissweiss !) dann irgendwann doch möglich ist.

      Weil: simmer mal ehrlich: so wichtig isses den Herren doch letztlich gar nicht während bei uns da viel mehr befriedigte Emotionen dran hängen.

      Und eine zufriedene Königin ist auch netter im Alltag.

      So, genug geschwafelt.
      Dass ich die Küchenfronten nach einem Jahr einfach alleine bestellt hab erzähl ich ein anderes Mal :-)

      Löschen
  13. Hi meine Liebe:)
    Aaaahhhhhh....das Zimmer ist ja ein Traum...wahnsinn!
    Echt der Hammer :)
    Ich weiß, dass das Bild an der Wand von dir ist ;) ...die zwei kleineren Bilder (95) auch? Sehen super aus...wie kriegste sowas immer hin du Kreative?
    Und der Boden? War der schon drin? Find ich auch klasse*freu*
    Ach ja...warte noch ein bisschen,dann wird es sich die Lampe schon von alleine holen *lach*

    Ja, die Nummer mit dem Auto ist ja ne riesen Gaudi :D
    Aber so ähnlich hatte ich das auch schon. Neben dem Wagen meines Freundes stand genau der selbe Wagen, selbe Farbe...alles. Auf Nummernschild gucke ich ja nciht. Ich also als Beifahrerin an die rechte Tür, mein Freund geht weiter. Ich lass noch blöde Sprüche und hab schon die Hand an der Tür, als mein Freund seelenruhig in das andere Auto steigt.
    Tja...da habe ich blöde geguckt!
    Ich wünsche euch ein entspanntes und schönes Osterfest :)
    Liebe Grüße
    Sanne K.♥

    AntwortenLöschen
  14. Hihi Bianca wie lustig grins.
    Ach was wäre das Leben langweilig wenn nicht hin und wieder sowas passier. Meine mutter hat mal im glauben es sei ihr Auto, das selbige eine halbe Stunde vom tiefschee befreit um dann uu merken das ihres eine Parklücke daneben steht lach.
    Das Zimmer deines Knaben, ist toll geworden. Warscheinlich muss er demnächst vor nem mädel etwas trumpfen ;-)

    Wünsch dir schöne Ostertage

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  15. :O) tja kommt davon, wenn die Kisten sich alle so ähneln. Grinz.
    Ich schlage Dir einen Wackeldackel, die behäkelte Klorolle oder das bestickte Kennszeichenkissen als Induvidualisierung für Dein Fahrzeug vor.
    Ich habe schonmal bei Schneesturm, "Mein" Auto freigeschaufelt. War aber gar nicht meins. Also Du bist nicht allein.
    Das Zimmer sieht übrigens toll aus. Der Junior kann sich glücklich schätzen.
    Schöne Ostern wünscht
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Bianca......ich bin schon seit langem stille Leserin bei dir und möchte jetzt endlich mal meinen Glückwunsch zu deinem Blog aussprechen.......echt toll ist es bei dir....und vor allem könnte ich mich immer wieder köstlich über deinen Schreibstil amüsieren.......als ich heute die Geschichte mit deinem Auto las, musste ich schmunzeln....mir ist das in etwa auch schon passiert.....hatte es aber noch vor dem Telefonat bemerkt.....:-) Ich wünsche dir ein tolles Osterfest und weiterhin fröhliches Schreiben ....Lg aus Mittelfranken.....Simone....

    AntwortenLöschen
  17. Hey Bianca, das Zimmer von Marcel ist wirklich super cool geworden !!! Auch wenn das ein oder andere von dir platzierte Teilchen wieder ausziehen muss. Aber, wenn das Typo-Bild dort nicht mehr wohnen darf, dann darfst du es gerne mir zusenden.
    Als unser Sohn noch hier wohnte, durfte auch kein " Schnickschnack" in sein Zimmer wandern. Nachdem er ausgezogen war, nahm gleich unsere Tochter sein Zimmer in Beschlag, so konnte das Arbeitszimmer von unten in ihr ehemaliges ziehen und unten konnte sich das Esszimmer ausbreiten. Nun bin ich schon ganz gespannt auf Ninas Zimmer, sie bestimmt auch! Ich hoffe, sie kommt bald wieder.
    Über deine Geschichte mit der Autoverwechselung musst ich wirklich lachen, ich bin auch schon fast zu einem fremden Mann ins Auto gestiegen. meistens habe ich jedoch Probleme, unser Auto nach dem Einkaufen wieder zu finden, ich habe schon ein Blinklicht oben auf dem Dach vorgeschlagen, solch eines, wie es Polizeiautos haben :0)
    Ach ja, ehe ich es vergessen :
    ´.-.´´.-;,.Hallöchen ♥
    ,´´,/)./)´. Ich leg Dir
    -=(•,•)=.mal ein Ei
    ~(’)_(’).ins Nest &
    wünsch Dir ein
    frohes Fest
    Ganz liebe Grüsse von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  18. :D)))))))) .....Bianca, was für eine Geschichte!......beim Lesen habe ich es mir bildlich vorgestellt, wie es war.....nach hinein kann man lachen....aber in dem Moment als es passierte, kann ich es mir vorstellen, dass Du ganz schön verzweifelt warst. Dass ein Auto (fast) identisch wie eigenes ist und steht auch "nur" 3 Meter entfernt, ist echt sehr ungewöhnlich. Die Erleichterung, dass es mit Deinem Auto in Ordnung war bestimmt sehr groß. :-)
    Das Zimmer Deines Sohnes sieht echt "cool" aus. Er kann wirklich glücklich schätzen, dass er so eine kreative und vor allen Dingen sehr fleißige Mama hat. :-)
    Ich wünsche Dir wunderschöne Osterfeiertage.
    Liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bianca!

    Ich finde das Zimmer total cool! Nun weiß ich nur noch nicht: Ziehe ich bei Dir ein oder kommst Du meine Wohnung renovieren.... ;-)
    Meinem Neffen, 17, habe ich die Bilder gezeigt und ihm nach seiner Meinung gefragt. Auch ihm gefällt es SEHR gut. Und auf die Frage ob er was ändern würde, hat er gesagt er würde die Lampe rausstellen !!!
    Ich habe soooo gelacht.

    Liebe Grüße und frohe Ostern!
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Bianca,
    das hätt mir glatt auch passieren können!!! Ich lach mich hier grad schlapp... aber genau das macht uns Frauen doch so sympathisch, gell?!?! **zwinker**.
    Hab schöne Osterfeiertage!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön! Meine 12jährige lässt mich nicht und Zimmer, damit ich "ihr Farbkonzept", sprich das pure Chaos, nicht zerstöre. Und das mit dem Auto: Tröste dich. Ich stand auch mal vor einem wildfremden Auto und bekam es nicht auf. Leider war nur die Farbe identisch und noch nicht mal die Marke! DAS ist peinlich!!!! Lg von Sabine von aufgeräumt!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Bianca,
    das Zimmer hast du auf jeden Fall super nachhaltig hinbekommen, wenn es denn endlich soweit ist, dass dein Sohn auszieht......ääääh ich meine wenn der äußerst schmerzliche Tag kommt, an dem dein Sohn seines Eltern Haus verlässt, kannst du das Zimmer ja gut für deine eigenen Zwecke nutzen.
    Auf einem Parkplatz kann Frau sich ja auch nur blamieren. Entweder vergisst man komplett wo sein Auto steht (vor allem im Parkhaus), man kommt nicht in einem Zug in die Parklücke rein und erst recht nicht wieder raus, lässt den Motor absterben und eigentlich konntest du noch von Glück sagen, dass kein doofer Mann vorbeikam als du an den Türen gerüttelt hast, der gleich wieder so ein "typisch-Frau"Gesicht gemacht hat.
    Man sollte sich seine Lebensmittel am besten nach Hause liefern lassen.
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  23. :D))))) Bianca, was für eine Geschichte!......beim Lesen habe ich mir das was Dir passiert bildlich vorgestellt......nach hinein kann man darüber lachen....aber ich kann es mir vorstellen, dass es in dem Moment als es passierte, geht es einem ganz schön anders....schwer bepackt mit vollen Einkaufstüten und passiert solche Sachen. Da kann man schön wütend werden. Dass ein Auto (fast) identisch wie eigenes und steht auch noch "fast" daneben ist echt sehr außergewöhnlich. Das passiert wirklich selten. Zum Glück ist es am Ende gut gegangen. Du warst bestimmt sehr erleichtert. :-)
    Das Zimmer Deines Sohnes sieht echt sehr cool aus. Du hast es sehr gut hinbekommen, Bianca
    Ich glaube, Dein Sohn wird sehr glücklich sein, so ein tolles und cooles Zimmer zu bekommen. Besonders die Idee, das Bett mit dem Tafellack zu streichen, ist echt toll. Jede Menge Botschaften für das Kind können darauf geschrieben werden. Mir gefällt es ausgesprochen gut.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie wunderschöne Osterfeiertage.
    Liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Bianca! Das ist ja mal wieder lustig. hab vor paar Wochen das Kinderzimmer unseres Sohnes in genau den gleich Farben gemacht wie deins... http://beadsdesignlove.blogspot.de/2014/03/pimpe-mein-jungszimmer.html...Deins ist auch so schön geworden! Dir ein ganz schönes Wochenende. LG Debby

    AntwortenLöschen
  25. Huhu Bianca,

    also ich finde das Zimmer sehr cool und auch die Zahlen als Deko echt cool (ist nämlich für nen männliches Wesen ne schöne Deko find ich).
    Ich wär froh wenn ich so ein Zimmer als Teenie gehabt hätte!!!

    Woher hast du denn den Teppich?

    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Den gab´s letztes Jahr für 10 Euro bei Ikea. Leider dieses Jahr nicht mehr im Sortiment. LG, Bianca

      Löschen
    2. Na ich hab aber auch immer nen Glück ;-) Auch die schönen House Doctor Schilder finde ich nirgends mehr :-(

      Trotzdem Danke und liebe Grüße
      Janina

      Löschen
    3. Hi. Die Schilder sind auch nicht von House Doctor. Ich hab sie von Westwing. LG, Bianca

      Löschen
  26. Ich schmeiß mich weg! Genau das könnte mir auch passieren. Bin ja schon froh, wenn ich allein in der Landeshauptstadt oder sonstigen größeren Gebäudeansammlungen unterwegs bin und den Standort des Autos wiederfinde. Und dann soll man auch noch das richtige Kfz erwischen, also wirklich....

    Rate mal, was wir gerade machen? Jahaaaa, das Zimmer unseres Sohnes von vanillefarben (Augenrollen des Sohnes) auf coole Cappuccino- und Milchkaffee-Töne trimmen. Er darf aber weitgehend allein bestimmen, was gemacht wird. Nur die Decke wird definitiv NICHT braun gestrichen. Ganz schön anstrengend, das auszudiskutieren. Babyzimmer war easy, ne?

    Aus Zeitgründen kommentiere ich wenig (und blogge seit 2 Jahren nicht mehr), aber wollte dir doch mal sagen, dass ich deinen Stil soooo klasse finde. Ich erkenne mich so oft wieder, vom Wohnstil mal abgesehen. Da sieht es bei uns ganz anders aus. Aber bei dir gefällt es mir auch sehr gut. Es lebe die Vielfalt!


    So, jetzt geht es wieder an die Renovierung. Zwischendurch ein Latte musste aber sein. Bleibt ja im Farbschema.

    Schöne Ostern,

    Angelika

    AntwortenLöschen
  27. Ein tolles Zimmer für große Jungs! Sehr schön geworden! Frohe Ostertage wünscht Dir Ela!

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Bianca,

    viele bunte Ostereier,
    eine bunte Osterfeier,
    dies und vieles andres mehr
    wünsch ich euch von Herzen sehr.

    Katrin aus dem 7ten Stock

    AntwortenLöschen
  29. Das mit dem Auto hätte mir auch passieren können. Ich finde die Zahlenbilder toll. Ganz besonders gut gefällt mir der Teppich und die kleine silberne Lampe auf dem Schreibtisch.
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  30. Das mit dem Auto hätte mir auch passieren könne :-)

    AntwortenLöschen
  31. Die die Zahlenbilder finde ich toll. Ganz besonders gut gefallen mir der Teppich und die kleine silberne Lampe auf dem Schreibtisch.
    Schöne Grüsse

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Bianca!
    Das Zimmer hast du mal wieder ganz toll hinbekommen! Sehr, sehr schön und so ganz ohne Schaltafel...! ;-)
    Ich bin schon seeeehr gespannt auf Zimmer No. 2!
    Schöne Ostertage und liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  33. Hallo, ein tolles Jungenszimmer ist da durch deine Hand entstanden, so stylisch und modern!
    Was mich allerdings immer wundert, dass Kinderzimmer immer so klein geplant werden. Wohn-und Esszimmer und Schlafzimmer sind immer riesig selbst die Bäder sind ein Palast, nur die Kinderzimmer sind wie ein Loch. Warum nur immer ? Wenn die Kinder sehr klein sind, dann ist dies nicht all zu schlimm, da diese sich meistens sowieso überall ausbreiten, nur im jungendlichen Alter sollten die Zimmer schon größer sein, damit Freunde einmal zu Besuch und zum Schlafen kommen können, wenn dann erst eine Freundin oder ein Freund hinzu kommt, dann braucht man Privatsphäre. Habt ihr euer Haus denn nicht selber geplant?
    Viele österliche Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine! Doch, wir haben unser Haus selber geplant und auch selber gebaut. Unser Haus steht auf dem Grundstück meiner Schwiegereltern und misst ja auch nur 114 qm. Alle Zimmer sind klein, selbst das Bad und unser Flur ist winzig. Deswegen sind freilich auch die Kinderzimmer klein. Ich hätte auch gerne mehr Quadratmeter!!! Aber lieber 114 qm sein Eigen nennen als irgendwo zur Miete wohnen. :-) LG, Bianca
      ps.: Meine Kids bringen gerne Freunde zum Schlafen mit. :-)

      Löschen
    2. Ich habe heute meinen mitteilungsbedürftigen Tag ( da grippig im Bett ) und möchte da Bianca beipflichten:
      Eigenes Häusschen ist sooo viel wert, egal wie klein.
      Und klein ist ja auch relativ, wer hat schon 40 qm2 grosse Kinderzimmer ? Wir nicht - und wir haben auch selbst geplant.

      Auch kleine Räume kann man wunderbar schön gestalten, wie man sieht.

      Mein Teenie braucht nicht mehr als sein Schlafsofa mit vielen Kissen zum Abhängen, die Katze und seine Musikanlage ( ok und die xbox ...) zum Glücklichsein.

      Da ist ein Schreibtisch fast unnötig ( Laptop funzt auch aufm Schoss und Haushaufgaben, nunja ;-)) und statt Schrank hat er nur zwei weisse Malm Kommoden ...

      So, jetzt hör ich aber auf.

      Frohe Ostern allen !


      Löschen
    3. Ich wünsche dir gute Besserung und frohe Ostern!
      LG, Bianca

      Löschen
  34. Hi Bianca,
    was Ähnliches ist mir letztens auch passiert, nur 2 Häuser weiter von deinem Fehlversuch. :-D Ich bin mit dem Wagen meines Freundes gefahren und konnte das Auto auf einmal nicht mehr starten. Nach ein paar panischen Momenten und einem Telefonat mit ihm stellte sich heraus, dass ich mit dem Autoschlüssel von meinem Wagen versucht habe seinen zu starten.

    Schönes Jugendzimmer, darin würde ich mich auch wohlfühlen.

    Liebe Grüße und schöne Ostertage wünscht
    die Andrea

    AntwortenLöschen
  35. Dies sollte kein Vorwurf sein ! Wir haben damals unseren beiden unser größeres Schlafzimmer gegeben und sind in das winzigste Zimmer mit Bett und einem Minischrank gezogen. Jetzt im Haus haben beide ein großes Zimmer.
    Vielleicht wär ein Sofa zum Ausziehen. ( so heißt das Ding , sorry) eine Lösung, damit nicht immer euer Wohnzimmer für Treffs herhalten muss?
    Viele Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  36. BI-AN-CA!!!!!!! Ich hab mich hier gerade weggeschmissen! Du bist der Knaller! Einfach wunderbar ;-) Ganz liebe Grüße an Dich! Lony x

    AntwortenLöschen
  37. hallo!
    ich bin eine ganz neu infiszierte streicherin... und mich hat das fieber voll erwischt :-)...mittlerweile hab ich ess- und wohnzimmer neu gestaltet, flur und derzeit bin ich im treppenhaus zugange. mein 9-jähriger junge ist total fasziniert von deinem neugestalteten zimmer. ich darf mich als nächstes bei ihm austoben ...freuuu...meine 16 jährige tochter sagt: bleib bloß draussen aus meinem zimmer!! bin eine total begeisterte leserin deines blogs!! sehr erfrischend wie du schreibst...toll... ganz liebe grüße aus österreich..doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "....bleib bloß draußen aus meinem Zimmer..." :-)))))
      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Streichen und Werkeln! LG, Bianca

      Löschen
  38. Das Zimmer ist so genial geworden, wenn ich mich doch auch nur bei meinem großen austoben dürfte:-((, da hör ich immer nur " Mama Du hast genug Zimmer die um dekorieren kannst, ich bin zu alt für so ein durchgestyltes Zimmer. Seit wann ist man zu alt für stilvolles Wohnen *sorry*,na ja er findet es jedenfalls total uncool.
    Ich hoffe das ändert sich.
    Zu Deiner Autogeschichte, die ist mir aber ähnlich auch schon passiert, allerdings hab ich es rechtzeitig bemerkt denn es hatte nicht das gleich Kennzeichen " Gott sei Dank".
    Ich wünsch Dir und Deiner Familie schöne Ostern.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Bianca,
    ich weis ja nicht wie das Zimmer vorher aussah, aber jetzt ist es echt klasse und gerade die Zahlenschilder, finde ich, passen so richtig gut.
    Die Lampe hätte mir jetzt auch ziemlich gut in dem Zimmer gefallen, aber na ja... die Söhne. Mit zunehmendem Alter werden sie dann wieder etwas "pflegeleichter", zumindest meiner (ist aber inzwischen auch schon 22).
    Über deine Geschichte mit dem Auto musste ich auch herzlich lachen. An fremden Autotüren habe ich auch schon öfters gerüttelt. Außerdem darf ich nicht länger wie 2 Stunden einkaufen gehen, da ich dann vergessen habe, wo das Auto im Parkhaus steht :).
    Ansonsten wünsche ich dir viel Spass beim weiteren Renovieren, bin schon gespannt auf das Zimmer deiner Tochter.

    Liebe Ostergüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Bianca,
    das neue Zimmer von deinem Sohnemann sieht super cool aus! Du hast es echt wahnsinnig schön umgestaltet! Tolle Idee, das du einfach da Bett umgestrichen hast! Dein Sohn war bestimmt begeistert!
    Die Geschichte mit dem Auto ist ja zum Wegwerfen! Ich habe soooo gelacht!
    Ich wünsche dir und deinen Liebsten frohe Ostern!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Bianca,
    dir und deiner Familie auch schöne Feiertage!
    Cooles Zimmer!
    GGLG Caty

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Bianca,
    die Auto-Story ist wieder so ne typische Bianca Geschichte... ;-)))) Köstlich! Sowas ist mir zwar noch nicht passiert, aber dafür hab ich mal meine Sonnenbrille aufs Autodach gelegt, dann meinen damals noch kleinen Sohn ins Auto verfrachtet und los gings. Zuhause dann wie blöd die Brille gesucht. Dann die Erkenntnis, oh nein.... Du hast doch nicht etwa? Zurück gefahren und noch einen völlig zerdepperten Brillenbügel gefunden... Sagen Sie nichts Hildegard... Das Zimmer Deines Sohnes finde ich klasse. Was der nur immer hat? Die Accessoires sind doch alle schön und passen super in ein Teenie Zimmer für große Jungs.

    Frohe Ostern und liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Bianca, oh Gott, du hast nicht nur meinen Augen beim Bilderschauen den Tag verschönt - NEIN - sondern auch meinem Gemüt Gutes getan. Ich habe mich beim Lesen über das dumme Autoding fast "zerkugelt" - herrlich und erfrischend!!! ...... und das Zimmer von deinem Sohn ist einfach nur cool geworden ..... aber das darf man als Erwachsene ja gar nicht schreiben ... da gefällt es der Jugend gleich einmal überhaupt nicht. Und mit dem Weiß-Küchen-Virus hast du mich auch angesteckt. Aber leider habe ich vor 6 Jahren die Küche im Elfenbein-Landhausstil gewollt und da kommt mächtig viel Arbeit auf uns zu. Oh, wenn du wüßtest bzw. die Blogerinnen wüßten, was du / was sie mit deinem / ihrem Blog oft so auslöst /auslösen ...... Ich schreie es in die Welt hinaus: Einen wunder- wunderschönen entspannten Ostermontag und tausend liebe Grüße aus Österreich von Hanna

    AntwortenLöschen
  44. Richtig tolles Zimmer :) Ist echt cool geworden :)
    Die Geschichte mit dem Auto.. :D Das könnte mir auch passieren! :D
    Liebe Grüße Franzi
    franzililee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Bianca, Deine Autogeschichte kam mir sehr bekannt vor!! Ich bin "damals" mit meinen Freundinnen im tiefsten und kältesten Winter aus der Disco gekommen. Wir hatte in unseren dünnen Leibchen "mein" Auto von Schnee und Eis befreit. Doch leider war das Schloss wohl auch eingefroren!!! Maulend mussten wir noch zur Tanke laufen und Enteiser kaufen. Gesagt, getan - am Auto zurück ( mittlerweile blau gefroren)- versuchten wir das Schloss zu enteisen- nichts. Auto blieb zu, Enteiser rein, Auto blieb zu etc..... erst als die Flasche Enteiser fast leer war und ich in meiner Hilflosigkeit (damals war ich noch ohne jegliche "Verpflichtungen" und konnt niemanden anrufen- ausser meine Eltern, aber wer ruft die schon gerne an!) umsah, entdeckte ich mein Auto zwei Reihen vor uns!!! Am Nummernschild bemerkte ich es dann !!! Oh ha... nur so viel: ich lebe noch und ich bin immer noch mit meinen Freundinnen befreundet!

    Und das Zimmer von Deinen Sohn ist "cool"- ich muss das unbedingt meinen Sohn (10J.) zeigen! Hier kommt nämlich auch so langsam der Wunsch auf, ein "Jugendzimmer" haben zu wollen!!!

    Dir einen schönen Sonntag
    lieben Gruß Franziska

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...