2. Dezember 2016

Eines Tages.....


 
 
Hi zusammen!
 
Ich denke schon mit Schrecken daran, wenn meine Tochter irgendwann einmal auszieht, um auf eigenen Beinen zu stehen.
HEUL!!!!!!!
 
Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn meine Tochter irgendwann einmal auszieht, um auf eigenen Beinen zu stehen
UND ICH IHR ZIMMER NUTZEN KANN!!!!!
☺☺☺
 
Ich liebe ihr Zimmer. Es ist zwar nicht besonders groß, aber Sommer wie Winter lichtdurchflutet.  
♥♥♥
 
Ok, meine Tochter ist 18. Ich hoffe natürlich, dass sie noch gaaaanz lange bei uns bleibt.
Ich glaube, wenn wir irgendwann mal ganz alleine hier hocken......
Tochter aus dem Haus.
Sohn aus dem Haus.
(Und der Hund dürfte bis dahin ebenfalls ein Alter erreicht haben, wo jeder Tag der letzte sein kann.)
Dann habe ich zwar zwei Räume mehr zur Verfügung und ich könnte vielleicht eines als reines DEKO-AUFBEWAHRUNGSZIMMER einrichten.... Ich hätte mehr Freizeit für mich. Bräuchte weniger Kochen, Putzen, Einkaufen, Bügeln..... Aber mal ehrlich?! Ob ich mich daran erfreuen werde?!
Wie ist das so, wenn die eigene Brut auszieht, um ihr eigenes Ding zu drehen?!
Ich glaube ganz fest daran, dass ich erstmal in ein gaaaaanz tiefes Loch fallen werde.
Oh Gott, und dann kommen ja auch noch die Wechseljahre.........
☺☺☺☺
Dann kann ich mich ja gleich erschießen....
 
 
 
Jetzt brauche ich erstmal nen Kaffee mit gaaaaaaaanz viel Eierlikör.
 
 
Liebe Grüße,

 
 

 













ps.: Lust auf ein meeeega cooles Giveaway?!
Dann schaut unbedingt mal HIER vorbei!
Es lohnt sich!!!!!!!!!!

Kommentare:

  1. Wunderschönes Zimmer..... 😘

    Meine Kinder sind erst 5 und 4.... aber momentan sowas von anstrengend!! 🙈🙈
    Für die große wird es Zeit für die Schule und der kleine testen momentan seine Grenzen bis zum Abschlag aus!!! 😳🙄 Hiiiilfe... da kommt schon mal der Gedanke "nur" noch 13 und 14 Jahre.... 😂😂 dann sind sie volljährig und ziehen aus... 😂😂 Haha...

    Schönen 2 Advent Dir/Euch....
    GLG *INA*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber auch ein schönes Zimmer 💜
    Einen schönes Advents Wochenende wünsche ich euch 🎄
    Liebe Grüße, Tanja ⛄

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, meine Kinder sind aus dem Haus, meine Tochter erst letztes Jahr im Oktober!
    So sehr ich sie liebe, so sehr genieße ich die "kinderlose" Zeit und außerdem ist es ja nicht so, dass sie aus der Welt sind.
    Es ist definitiv ein neuer Lebensabschnitt , aber auch ein wunderschöner 😉😉😉
    Und unsere Hündin wird 14.......ich gönne ihr noch alle Zeit der Welt, aber wie du schon schreibst, da kann jeder Tag der letzte sein.
    Ein schönes Wochenende
    Dana

    AntwortenLöschen
  4. oh, das Tochterzimmer sieht richtig schön aus! vorallem auch so schön aufgeräumt!
    die Farbzusammenstellung gefällt mir sehr, sehr gut! edel und gemütlich!!!
    schönen zweiten Advent!
    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
  5. Natürlich ist es ein großer Einschnitt, wenn die Kinder das Haus verlassen. Es dauert, sich daran zu gewöhnen, dass das Haus "leer" ist. Mein Sohn ist 30 (ich bin 50) und wohnt seit 8 Jahren nicht mehr zu Hause. Aber das Verhältnis ist ein sehr gutes und wir sehen uns sehr oft. Das Miteinander bekommt eine andere, neue Qualität. Dass man das ehemalige Kinderzimmer zu eigenen Zwecken nutzen kann (Gäste-und Bastelzimmer und mehr Platz um Deko zu verstauen) ist ein "kleines Trostpflaster" ;o) - also hab kein Sorge - das Leben bleibt weiterhin schön! :o)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bianca,
    ich springe liebend gerne in deinen Lostopf für die Bezüge der Eames Stühle. Ich habe einen RAR Eames Schaukelstuhl und hätte gerne ein schwarz/weißes Kuhfell. Bitte Bitte!!!!!
    Tja, und wenn Kinder ausziehen dann ist das schon ein heftiger Einschnitt im Leben. Als mein Sohn auszog, also mit allem, sein komplettes Zimmer war dann leer, sind mir eine ganze Woche lang jedesmal die Tränen gekommen, als ich in das noch leere Zimmer ging. Jetzt hab ich mir´s darin gemütlich gemacht. Also Kopf hoch, es gibt auch eine Zeit ohne sich ständig um die Kinder "kümmern müssen" und die ist auch schön.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Hi Bianca !
    Ja, da mach Dich auf was gefasst *lach*.
    Ich bin Meisterin im geteilte Gefühle haben !
    Meine Grosse ist vor 15 Monaten ausgezogen. Als erstes hat sich mein Junior ihr Dachstudio unter den Nagel gerissen. So wurde sein Kinderzimmer frei und ist nun mein "Dekoaufbewahrungs-/Chill-/Arbeitszimmer". YEAH !!! Du hast es ja gesehen ;o)
    Das war der Vorteil. Aber es gibt natürlich auch viele traurige Momente. Wenn man z.B. abends nur noch für 4 den Tisch decken kann. Und wenn man - weil man vom Kind mal 24 Stunden nichts gehört hat - sofort einen Suchtrupp losschicken will !

    Meine Tochter ist nach recht kurzer Zeit wieder umgezogen und wohnt nun mit ihrem Freund zusammen in einer schnuckeligen kleinen Wohnung. Das gefällt mir viiiiel besser, weil ich sie jetzt aufgehoben weiss ;o)
    Und es ist immer total nett, wenn wir uns gegenseitig besuchen. Sie kommt zu mir zum Abendessen, ich zu ihr zum Ichputzdannmalebendurch ;o) Nein, Quatsch, sie kommt ganz gut zurecht.

    Ich habe früher immer gesagt, ich würde das nicht überleben, wenn die Kinder ausziehen.
    Aber je älter sie werden, desto selbstständiger werden sie und desto mehr kann man loslassen.

    Ich hab ja das Glück, dass ich noch zwei Kinder daheim habe. Aber wie es sein wird, wenn mal alle ausgezogen sind ... ? Lassen wir uns überraschen.
    (Dann hätte ich ja 3 Dekozimmer :o))) !!!! )

    Liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Eierlikör mit Kaffee habe ich ehrlich gesagt noch nie getrunken, aber zu Weihnachten haben wir immer welchen im Haus, also werde ich mich an dieses " Gesöff " einmal heran wagen.
    Du brauchst übrigens keine Angst zu haben : du wirst nicht in ein tiefes Loch fallen, wenn die Kinder aus dem Haus sind, außerdem werden sie nicht plötzlich alle beide auf einmal weg sein. Beim ersten ist es aber wirklich schon sehr komisch und ich mag dir gar nicht erzählen, wie viele Taschentücher ich auf der Rückfahrt nach dem Umzug unseres Sohnes verbraucht habe 😐
    Man hat wirklich mehr Zeit und in der Partnerschaft ändern sich auch so einiges, alles hat seine Vorzüge und Nachteile 😉
    Man kann spontan etwas unternehmen, oder verreisen, ohne vorher den Kühlschrank und Gefrierer zu füllen. Außerdem ist das Haus nach der Rückkehr im gleichen Zustand, es sein denn Einbrecher haben so lange ihr Spiel getrieben😉
    Genieße die Zeit bis sie euch verlassen werden, es geht schneller als du denkst.
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bianca,
    ein super schönes lichtdurchflutetes Zimmer, zu schade um die Deko dort aufzubewahren ;-)

    Ein "Tochterloses Chillzimmer" wäre die bessere Alternative finde ich! HIHI

    Meine Kinder, Tochter 35 , Sohn 31, sind schon lange der Mütterlichen-Hand entwichen ;-)
    Im Anfang ist es ziemlich komisch, so ruhig und stressfrei ;-) man gewöhnt sich aber relativ schnell an diese Ruhe,grins.

    Heute gehe ich sie besuchen, leg meine Beine hoch, ruf; bringse mir ma watt zu trinken und ne Stulle, watt süßes wär auch gut! lach mich wech!

    Heute haben sie Ihre eigenen Kinder und verstehen meine Sorgen als Mutter viel besser.
    Ich genieße ehrlich gesagt das Alleinsein mit meiner besseren Hälfte.
    Wenn ich meine Kinder sehen möchte genügt ein Anruf!

    Genieße auch die Zeit mit meinen Enkelkindern, 3 Mädchen, 4,7,10 Jahre, einfach himmlisch <3 !
    Wenn es mir dann zu viel wird,hüstel, gebe ich sie einfach wieder bei Papa und Mama ab, so einfach!

    Dir und Deinen lieben wünsche ich einen schönen 2, Advent,
    macht es Euch gemütlich

    Lieben Gruß
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Da klick ich auf den Giveaway Link und lande in meinem Blog. Danke Bianca, du bist ein Schatz ! Dabei hab ich deinen Blogpost gelesen, weil mir auch vor dem Tag graut, wenn die Kinder ausziehen. Meine älteste Tochter ist nun 17 und macht nächstes Jahr Abi ... und dann ? Am besten wir machen dann eine WG einsamer Mütter ;) Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  11. hallo bianca. mein großer ist schon vor ein paar jahren zum studieren ausgezogen. sein zimmer ist heute mein nähzimmer. ich liebe dieses zimmer. aber wenn etwas gesucht wird und es ist im nähzimmer, dann sagen wir heute noch: such mal in JAN`s zimmer. es wird wohl immer und ewig JAN`s zimmer bleiben und heißen ;). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bianca
    Das Zimmer ist echt schön und der Adventskalender ist mega cool!
    Richtig schön schlicht, wie ich es gerne mag. Oh und auf deinem Blog
    schneit es ja schon! Das muss ich unbedingt auch wieder installieren!
    LG Chiara
    www.elilu-meinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Hi meine Liebe:)
    Hmmm...ja,das ist sicherlich schei***,wenn es dann plötzlich so ruhig und ganz anders ist im Haus. Vielleicht auch das ein Grund,warum ich nie Kinder wollte.
    Ihr Zimmer liebe ich übrigens auch ❤
    Wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße
    Sanne K.❤

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Biance,

    das Zimmer ist ein Traum! DER Wahnsinn! Was Design anbetrifft, hast du es wirklich drauf. Die Bilder hast du auch sehr schön in den Text mit eingearbeitet. Dein angenehmer Schreibstil unterstreicht das alles noch. Was soll ich noch großartig sagen, du bist eine Inspiration! Mach auf jeden Fall weiter so, deine Arbeit wird geschätzt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Ramon L.

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Bianca..
    Das Zimmer ist wirklich ein Träumchen. Ich würde es mir sofort unter den Nagel reißen aber nicht als Aufbewahrungsraum. Dafür ist es, glaub ich , viel zu schade.
    Ja, ja wenn die Kinder flügge werden und das geht schneller als man denkt. Mit 21 ist mein Großer ausgezogen ( genau vor 8 Monaten ) und es war irre komisch. Ich hab manchen Abend in seinem Zimmer gesessen und die leeren Wände angestarrt und natürlich geheult.Das ging aber ganz schnell wieder vorbei, das Heulen meine ich !
    Kunststück, hab ja noch 1 Kind im Haus.Der hat sich dann das Zimmer unter den Nagel gerissen,wir haben renoviert und alle sind glücklich. Mein Ältester mit seiner Freundin, mein Jüngster mit seinem neuen Zimmer und mein Mann und ich mit etwas vollerem Kühlschrank ^^. Ach ,nicht zu vergessen die Wäsche, die ist auch wesentlich weniger geworden. Zumal seine Freundin hier auch schon fast mit gewohnt hat. Alles in Allem leidet man ein paar Tage und von einem auf den anderen Tag ist es vorbei...
    Laß dich überraschen
    LG Corinna

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...