18. Oktober 2019

Südafrika III



 
Hi zusammen!
 
Die Garden Route in Südafrika hat sooo viele interessante Highlights zu bieten: Kap der guten Hoffnung, Boulder´s Beach, Cape Agulhas, Swellenbosch, Tsitzikama, Addo Elephant Nationalpark, um nur einige zu nennen.
 
Atemberaubende Orte, an denen die Kamera glüht. Im Nachhinein muss ich jedoch feststellen: Ich hab gar nicht so viele Fotos gemacht. Im Nachhinein muss ich auch feststellen, dass ich doch auf meine innere Stimme hätte hören sollen (anstatt auf die Stimmen anderer Leute). Meine innere Stimme riet mir nämlich, die Spiegelreflexkamera einfach zu Hause zu lassen und Fotos ausschließlich mit meinem Handy aufzunehmen. Es war nämlich teilweise so, dass ich erst Fotos mit dem Handy und dann die selben Motive mit der Kamera aufgenommen habe. Was für ein Stress! Und um dann am Ende festzustellen, dass mir die meisten Kamera Fotos doch nicht gefallen. Aber, wie so vieles im Leben: Es ist, wie es ist und jetzt ist es auch zu spät. Ich hoffe doch ganz fest, dass ich irgendwann nochmal nach Südafrika komme.
☺☺☺
 
Highlights während unserer Rundreise:
 
Kap der guten Hoffnung: Eine der meistgebuchten Sehenswürdigkeiten in Kapstadt. O-Ton Reise-Guide: Sollte jemals der Dritte Weltkrieg ausbrechen, dann hier. Jedermann möchte ein Erinnerungsfoto (oder 2 oder 3) am bekannten Cape of Good Hope Schild machen. Schlange stehen und sich in Geduld üben ist hier also die Devise. Wir Deutschen sind da sehr diszipliniert und warten brav, die Italiener sehen dies nicht so eng und die Asiaten haben mit nichts was am Hut. Als unsere komplette Reisegruppe hinterm bekannten Schild stand, gab´s schon Geknatsche bei den Wartenden.
Dabei gibt´s noch ein weiteres Schild weiter links (Foto unten), welches anscheinend aber nicht so begehrt ist (Glück für mich, denn ich mag keine Touris auf meinen Fotos).
 
 
 









Ca. 40 Minuten von Kapstadt entfernt liegt Boulder´s Beach (Simon´s Town). Hier steppt der Bär. Verständlich, denn hier leben die Cape African Penguins. Die kleinen putzigen Tiere muss man einfach lieben. ♥ Tipp: Den Park zeitig besuchen, bevor die Touristen in Massen durch den Park strömen. Mit ein wenig Glück entdeckt man aber auch Pinguine am Strand vorm Park. Eintritt gespart und die Pinguine watscheln hautnah, völlig entspannt und zu drollig an einem vorbei. Erlebnis: Unbezahlbar.
♥♥♥


 
 
 
 
 
 
 Die 12 Apostel Berge sind eine lange Bergkette entlang der Seeseite von Kapstadt. Die schönste Aussicht hat man von Camps Bay aus (siehe Foto). Streng genommen ist die Bezeichnung "12 Apostel" nicht ganz richtig, denn in Wirklichkeit sind es 18 Berge.
Reise-Guide: "Und, habt ihr auch alle 12 Berge gezählt?"
Reisender: "Bei 12 hab ich aufgehört zu zählen."
☺☺☺
 
 

 
Das Kap Agulhas ist der südlichste Punkt Afrikas. Hier treffen der atlantische und der indische Ozean aufeinander. Die Aussicht vom Leuchtturm ist absolut fantastisch, will aber verdient sein. Denn der Aufstieg über sehr steile Holztreppen ist nicht jedermanns Sache.
 



 
 
 
 
Die Hängebrücken am Storm River (Tsitsikamma National Park) bieten einen hervorragenden Blick auf die Schlucht und auf die Brandung des indischen Ozeans. Der Weg dorthin führt über einen befestigten Weg mit vielen Stufen.
 
 




 
 
Mutig genug, 200 Meter in die Tiefe zu stürzen?!? Dann ist man auf der Bloukrans Brücke genau richtig, denn sie gilt mit 216 m Höhe als höchste Bungee-Jumping-Brücke der Welt.
Ok, ich Schisser bin hier raus.
 



Abstecher nach Tsitsikamma mit Besuch eines Happy Hauses (Happy Haus = Toilette/WC). Mitten im Ort findet man ein Restaurant, welches man hier vielleicht nicht unbedingt vermutet: Marylin´s 60´s Diner. Coole Location, für Elvis & Marilyn Monroe Liebhaber gibt's hier einiges zu entdecken.
Das Essen soll allerdings nicht so prickelnd sein, wenn man sich die Bewertungen im Netz so anschaut.








Kein Afrika Besuch ohne offene Pirschfahrt auf großer Safari Tour. Der Addo Elephant Nationalpark ist vor allem wegen seiner Elefanten bekannt, denn die gibt´s dort reichlich. Es gibt aber auch Antilopen, Zebras, Löwen, Hyänen, Büffel, Nashörner, Strauße, Giraffen usw. zu entdecken. Und zwei sich liebende Schildkröten auf offener Straße. Zu witzig!
Was es jedoch nicht gibt: Die Garantie, sämtliche Tiere auch während der Tour zu entdecken. Die Tiere werden hier nicht auf einem Präsentierteller serviert. Ein bisschen Glück und Geduld gehört einfach dazu.
 
Worüber ich oft schmunzeln musste: In unserer Reisegruppe waren wir ja die Jüngsten. Der überwiegende Teil war jenseits der 60. Was ich aber nicht als unangenehm empfunden habe!!! Im Gegenteil. Es war auch mal schön, die Jüngste zu sein.
☺☺☺
Naja, was ich aber sagen möchte. Egal, wie alt man ist, beim Anblick freilaufender Elefanten, Zebras, Giraffen & Co wird man schlagartig zum aufgeregten und glücklichen Kleinkind.
♥♥♥
 
 

 
 







 
Der Tafelberg ist zweifelsohne die größte Touristenattraktion Südafrikas. Den Gipfel erreicht man entweder zu Fuß oder wie wir, ganz bequem per Seilbahn. Die Aussicht ist grandios! Leider, leider, leider hatten wir ein wenig Pech mit dem Wetter, da wolkenbehangen, sehr, sehr windig und seeeeeeeeeeeeeeehr kalt. Ich hab mir DEN ARSCH ABGEFROREN!!  
 
Aber Sonne allein ist nicht unbedingt Garant für einen grandiosen Ausblick. Was nämlich auch passieren kann: Die Sonne lacht zwar von einem wolkenlosen Himmel, aber die Seilbahn fährt trotzdem nicht, weil der Wind so stark bläst. Es kann sogar durchaus vorkommen, dass der Seilbahn Verkehr für mehrere Tage eingestellt wird. Der Wind in Kapstadt soll nicht ohne sein. Er kann so stark sein, dass sogar Lastwagen umkippen können.
 
Deswegen: Wir waren oben und alles ist gut. Und wie schon anfangs erwähnt: Es ist, wie es ist.
Vielleicht haben wir ja bei unserem nächsten Südafrika Urlaub mehr Glück.
 
 






 
 
Liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Hi meine Liebe :)
    Im Park hatte ich auch das unglaubliche Glück,dass uns eine Herde Elefanten mit Kleinen entgegen kam 😍
    Auf den Tafelberg habe ich es leider nicht geschafft. Trotz strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel fuhr die Seilbahn nicht 😟 Wir wollten dann hochwandern,haben aber nicht mal die Hälfte geschafft!
    Tja...muss ich wohl noch Mal hin 😍

    Liebste Grüße und ein erholsames Wochenende
    Sanne K.❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sanne, das ist sooo schade, ne?!? Da freut man sich, yeah, geiles Wetter, nichts wie nach oben. Und dann fährt die Seilbahn nicht. Beim nächsten Mal hast du hoffentlich mehr Glück! Und wir auch. :-) Ich drücke uns die Daumen.
      Liebe Grüße, Bianca

      Löschen
  2. Liebe Bianca,
    da bekommt man Lust zu reisen, vielen Dank für deine schönen Bilder!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,
    egal mit welcher Kamera, deine Bilder sind traumhaft schön!
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sooo toll aus liebe Bianca! Sind das jetzt alles Fotos mit dem Handy? ach ja und welchen Arsch willst Du Dir den abfrierern??? Du hast ja gar keinen hahahahahaha. Auf Deinen Fotos hast Du nie Touris drauf.. hatte es keine? Weil ganz früh morgens kannst Du ja nicht raus wenn Du mit einer Gruppe unterwegs bist oder? Ach ja und Bungy Jumping würde ich jetzt auch nicht machen hihihi.
    lg Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bianca, Traumfotos für uns und für dich im Gedächtnis sicher noch beeindruckender.
    Ein sehr unterhaltsamer Reisebericht den du für uns verfasst hast. Du machst dir auch immer Mühe. Liebe Grüße Sabina

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...