4. Oktober 2018

Sardinien: Der perfekte Ausklang des Sommers



(Werbung, da Ortsnennung)
 
 
 
Mit einem Kurzurlaub auf der wunderschönen Insel Sardinien haben wir uns letzte Woche persönlich vom grandiosen Sommer 2018 verabschiedet. Unseren Urlaub verbrachten wir (zusammen mit einem befreundeten Pärchen) im Nordwesten, genauer gesagt in einem Ferienapartment in Valledoria, 32 km von Sassari entfernt. Angenehme Temperaturen von bis zu 28 Grad luden zum Sonnenbaden ein und nur wenige 150 Meter trennten uns vom Strand. Da mein Mann und ich beide keine Sonnenanbeter vor dem Herrn sind und man im Oktober eh nicht mehr stolz seine Urlaubsbräune daheim präsentieren kann (da mittlerweile wieder lange Hosen und wärmende Pullis angesagt sind), haben wir unsere Urlaubstage dazu genutzt, die Mittelmeerinsel etwas genauer zu erkunden. Wobei wir natürlich einige schöne Strände und Buchten besucht haben, so ist es natürlich nicht.
Sardiniens Strände zählen nämlich zu den paradiesischten in ganz Europa.
♥♥♥
 
Highlights unseres Sardinien Urlaubs:
  • Alghero mit seiner wunderschönen, spanisch geprägten Altstadt und den vielen Lampions, die quer über die Straßen gespannt waren. Die Lampions bestanden aus Fahrradfelgen, mit bunten Stoffapplikationen verziert.
 
  • Das malerische Städtchen Castelsardo mit seiner bezaubernden und verwinkelten Altstadt, die nur über Treppen erreichbar ist. Von der alten Stadtmauer aus hat man einen grandiosen Blick auf das Meer.
 
  • Die Neptunsgrotte am Capo Caccia bei Alghero. Die Tropfsteinhöhle zählt zu den schönsten des Mittelmeers, habe ich mir sagen lassen. Die 654 Stufen zählende "Escale del Cabirol" haben wir als sportliche Herausforderung gesehen, haha. Im Hochsommer, wenn das Thermometer die 40 Grad Marke erreicht, mag ich vielleicht nicht unbedingt hier rumkraxeln. ☺Ende September ist einfach der ideale Zeitraum, den Sommer im Süden sanft ausklingen zu lassen. Die Temperaturen könnten angenehmer nicht sein und von Massentourismus Ende September vielerorts ebenfalls keine Spur.
 
  • Spiaggia La Pelosa: Ein wunderschöner Strand mit vorgelagerter Insel, Karibik-Felling inklusive. (Der Strand war allerdings trotz Nebensaison überfüllt.)
 
  • Die windgeschützte Bucht Li Cossi an der Costa Paradiso.  Die Bucht gehört zu den bekanntesten Stränden auf Sardinien.
 
 
Sardinien, I will come back.
♥♥♥
 












 
 
 
 
 
 















 
 






















 

Kommentare:

  1. Ich weiß, warum ich dort unbedingt hin möchte, tolle Eindrücke, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Wow tolle Bilder hast Du gemacht! Wir lieben Sardinien und fahren am Sonntag zum x-mal hin. Freu* freu* Wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. WOW, einfach nur WOW ;-)
    Wunderschöne Bilder da bekommt man gleich Lust hinzufahren (fliegen).
    Tolle Eindrücke hast Du eingefangen.
    Ich liebe Deine Art der Fotos <3

    Schönen Abend noch
    Lieben Gruß
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Ich bekomme schon wieder Fernweh. Würde sowas auch immer in der Nebensaison machen oder in den Osterferien, man kann einfach mehr machen wenn es nicht so heiß ist.
    VG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. ☺ Ich kann mich gar nicht satt sehen an deinen tollen Fotos.
    Die Laternen sind ja cool.
    Wir sind ziemliche Italien-Fans, was auch daran liegt dass mein Mann Halbitaliener ist 😉
    Auf Sardinien waren wir allerdings noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend dir.

    AntwortenLöschen
  6. Da möchte ich auch unbedingt noch hin.
    Mir schwebt ja nächstes Jahr vor.
    Mal sehen, was daraus wird.
    Deine Bilder sind auf jeden Fall sehr schön und vielversprechend!

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    und sende herzliche Grüße,

    Biene (ohne Seifengarten, aber noch mit Seifen)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...