31. Mai 2012

Es war einmal...Teil IV




Hallo Mädels!

Und nun kommen wir zum Happy End des
 Märchens
 der drei Schaltafeln.
(Ghostwriter: mein Ehemann)

♥♥♥

Nun, das alleine wäre schon ein gelungenes Ende dieser Geschichte. Doch die Prinzessin hatte noch eine Überraschung für die Drei.

Sie befahl der grausamen Kreatur den drei Schaltafeln ein neues Zuhause zu verschaffen. Die grausame Kreatur gehorchte und schaffte,

unter Lebensgefahr,

diese neue Bleibe hier:




Und wenn sie nicht gestorben… halt, halt, halt, das Beste kommt ja noch. Die schlitzohrige Prinzessin wählte den Ort,

an denen fortan die Schaltafeln ihren wohlverdienten Ruhestand erleben dürfen,

 so geschickt aus, dass der Tyrann diese ein Leben lang mit ansehen und erdulden muss (sorry Josef).

Und wenn sie nicht runtergefallen sind, dann hängen sie dort noch heute.

♥♥♥

Wie?! Die mittlere Schaltafel ist doch die Schaltafel vom Wohnzimmer! Erkannt?! Entdeckt ihr die Schaltafel vom 2. Teil des Märchens in diesem Post?













 





♥♥♥

Fühlt euch ganz lieb gedrückt,

Bianca

V  o  r  s  c  h  a  u
GIVEAWAY
anlässlich des 200. Mitglieds


29. Mai 2012

Es war einmal...Teil III



Hallo-Hallo,
und weiter geht´s mit dem Märchen der drei Schaltafeln:
(Ghostwriter: mein Ehemann)
Mädels,
nachdem ich euch schon die Geschichten der ersten beiden Schaltafeln erzählt habe, kommt es nun zu einer eher traurigen Erzählung.

Obwohl die beiden schon genannten Schaltafeln ein eher tristes Dasein erleben mussten (bevor sie von der alten Hexe,
menoooo
bevor sie von der jungen, kreativen Prinzessin erlöst wurden,  erging es der dritten Schaltafel weitaus schlechter.

Für diejenigen unter euch, die keine Nerven wie Stahlseile haben, bitte, bitte NICHT MEHR weiterlesen).

Die dritte Schaltafel gelangte in die Hände eines noch größeren Tyrannen, als es die grausame Kreatur der beiden ersten Schaltafeln je hätte sein können. Sie musste sooo sehr leiden (und ich erspare euch die Einzelheiten), dass am Ende nicht mehr viel von ihr übrig blieb. Der Tyrann, der unweit der alten Hexe,
ups,
der kreativen Prinzessin lebte, entschloss sich diese, für ihn wertlose Schaltafel zu entsorgen. Er schmiedete einen ebenso gemeinen wie grausamen Plan.

Die (passt auf)
junge, kreative Prinzessin ☺
erfuhr von diesem Plan und verhalf der arg gebeutelten Schaltafel zur Flucht. Selbstlos wie die Prinzessin nun einmal war, wurde auch diese Schaltafel zu neuem Leben erweckt. Wie ihr hier sehen könnt:

♥♥♥



Die Anregung zu diesem Bild kam mir als ich abends gemütlich auf dem Sofa lag,
als ich stöhnend und schwitzend mit dem Putzeimer durchs Wohnzimmer lief und ich mit einem Auge auf´s gepunktete Kissen geschielt habe (JETZT mal 5 Minuten entspannen, das wär´s).


Die 3/4-Schaltafel fand ich von Anfang an wegen seiner ungewöhnlichen Größe super!!


Falls ihr neu hier seid oder die Arbeitsschritte noch einmal ausführlicher nachlesen wollt, dann klickt hier oder hier oder auch hier. Ooooder aber auch hier.





















Also im Schlafzimmer macht sie sich sehr gut, wie ich finde. Was sagt ihr?!






Und im Wohnzimmer hätte sie sich auch gut gemacht. Zum gepunkteten Kissen und zur Sterne-Schaltafel.





Und wie die Geschichte weiter geht, erfahrt ihr beim nächsten Mal.

Anmerkung:
Alte Hexe: Ich (oft)
Junge Prinzessin: Natürlich auch ich (obwohl ich schon lange nicht mehr jung bin).
grausame Kreatur: mein Mann (eigentlich ein ganz Lieber, Lustiger)
Tyrann: Nachbar Josef
grausamer Plan: Sperrmüll
♥♥♥

Fröhlich winkend,

Bianca


V  o  r  s  c  h  a  u
Es war einmal...Teil IV


27. Mai 2012

Es war einmal....Teil II


Halli-Hallo,
hier die Fortsetzung des Märchens der drei Schaltafeln.
(Ghostwriter: mein Ehemann)


♥♥♥
Mädels, ihr könnt euch doch sicherlich noch an die herzzerreißende Geschichte der 3 voneinander getrennten Schaltafeln erinnern

 (klar, ihr seid ja nicht blöd, war ja erst vor zwei Tagen).

 Nun denn. Die zweite Schaltafel, die unweit der ersten Schaltafel ein ebenso langweiliges wie armseliges Dasein führte, war nicht ganz so einfach aus den Klauen einer grausamen Kreatur zu befreien, die es sein Eigen nannte.

Doch die alte Hexe
 quatsch,
 doch die wunderschöne, junge und sehr kreative Prinzessin
 ließ all ihren Scharm spielen und bezirzte die grausame Kreatur so sehr, dass diese von der armen Schaltafel abließ. Und so gelangte sie in die zauberhaften Hände der Prinzessin. Was diese daraus machte seht ihr hier:






Falls ihr neu hier seid oder die Arbeitsschritte noch einmal ausführlicher nachlesen wollt, dann klickt hier oder hier oder auch hier. Ooooder aber auch hier.





















Im Schlafzimmer gefällt mir die neue Schaltafel auch sehr gut. Im Sommer! Ob sie dort aber immer noch steht, verrate ich erst später.












 

Beim nächsten Mal erzähle ich euch was aus der dritten Schaltafel geworden ist.

Anmerkung:
Alte Hexe: Ich?!?!?!?!
Junge kreative Prinzessin: ICH
grausame Kreatur: Der Herr des Hauses

♥♥♥

Kinder, ich habe gewonnen!!! Und zwar bei Susi´s Verlosung (Susis gelbes Haus).




Und zwar diese tolle Vase von TineK! ☺☺☺☺☺☺☺☺☺
Muss ich da noch erwähnen, dass ich mich sooooo gefreut habe?!
Susi, nochmals vielen Dank!

♥♥♥

Ich wünsche euch noch tolle Pfingsttage. Genießt das tolle Wetter und habt ganz viel Spaß!

Fröhlich winkend,

Bianca

V  o  r  s  c  h  a  u
Es war einmal...Teil III

24. Mai 2012

Es war einmal....Teil I





Hallo Mädels,

für die folgende Geschichte ist MEIN MANN federführend verantwortlich (er wollte doch auch sooo gerne mal was schreiben, und ich kann ihn ja nicht immer vertrösten).
Viel Spaß beim Lesen!


♥♥♥
Es waren einmal 3 Schaltafeln, die ähnelten einander wie Brüder. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihnen und so wurden sie voneinander getrennt.

Nach langer Zeit der Trennung ergab es sich, dass zwei von ihnen in die Hände

einer alten Hexe

äähm, Quatsch ist ja meine Geschichte…
in die Hände

einer wunderschönen, jungen und sehr kreativen Prinzessin

fielen (hört sich doch gleich viel besser an, gell). ☺☺
Da die Prinzessin ein sehr großes Herz hatte, nahm sie sich der beiden, mittlerweile etwas heruntergekommenen Schaltafeln an und verpasste ihnen ein neues und zeitgemäßes Erscheinungsbild.

Die erste Schaltafel, die früher in einem tristen Rot hoch oben auf dem Garagenspeicher ein gelangweiltes Dasein führte, wurde in eine strahlende und nun wieder stolze Schaltafel verwandelt. Aber seht selbst:



♦♦♦

Muss ich die Arbeitsschritte erklären?!?! Ihr kennt sie doch im Schlaf!
Also, zum LETZTEN Mal:

Makeover
1. Schritt 
Schaltafel blau streichen.



2. Schritt
Schrift ausdrucken und die einzelnen Buchstaben ausschneiden.




3. Schritt
Buchstaben mit Tesa auf´s Brett fixieren und mit einem Bleistift nachzeichnen.




4. Schritt
Buchstaben mit einem Edding nachfahren.





5. Schritt
Buchstaben mit Maler-Krepp abkleben und mit einem  Cuttermesser vorsichtig ausschneiden.






6. Schritt
Buchstaben mit weißer Farbe ausmalen und trocknen lassen.




7. Schritt
Buchstaben mit dem Cuttermesser abziehen. Dabei blättert teilweise die Farbe ab, was einen tollen Used-Look ergibt.





8. Schritt
Um den Used-Look zu steigern: Maler-Krepp aufdrücken und wieder abziehen.




That´s all. Wirklich keine große Arbeit. Ok, schon ein wenig, aber mir macht das soooo viel Spaß, dass es für mich keine Arbeit mehr ist.

 




Was aus der zweiten Schaltafel geworden ist und ob gar am Ende alle Drei wieder zueinander fanden, erzähle ich euch dann beim nächsten Mal.

♥♥♥
Zum besseren Verständnis:
Alte Hexe: Damit bin wohl ich gemeint (vielen Dank, mein Schatz!)
Junge, hübsche und sehr kreative Prinzessin: Auch icke (warum nicht gleich so).

♥♥♥

Nachtrag zum letzten Post:
Mädels, ihr habt mich missverstanden (oder ich hab mich saublöd ausgedrückt). Die 533 Stufen hüpfe ich doch nicht lachend hoch!! Das war doch ironisch gemeint!!! Ich bin doch voll die schlappe Nudel!! Oben angekommen war ich feddich!!!
Und den Dom haben wir auch nicht erklimmt, sondern erklommen. Oh Gott, wie peinlich! ☺

Und wir haben auch kein Schiebedach, sondern ein Faltdach.

♦♦♦


Was habt ihr denn so über Pfingsten vor? Fahrt ihr weg?
Wir sind Freitag zum Grillen eingeladen, Samstag will ich im Garten relaxen und Sonntag besuchen wir meinen Vater in der Reha. Und Montag?! Schauen wir mal.

Fühlt euch dolle gedrückt!
Bianca



V  o  r  s  c  h  a  u
Es war einmal...Teil II


23. Mai 2012

Spritztour






Hallo Mädels,

letzten Sonntag haben wir das tolle Wetter ausgenutzt und haben eine kleine Spritztour unternommen.

Unsere Kids wollen ja schon lange nichts mehr mit uns unternehmen. Wir können froh sein, wenn sie noch mit uns in Urlaub fahren wollen.

Oh Gott, letztes Jahr haben wir unseren Urlaub in einem kleinen Kuhdorf Nahe Augsburg verbracht. Im Haus gab´s kein Handynetz (dafür musste man erst den Hügel hoch kraxeln) und Internet gab´s auch kaum. Noch zwei Tage länger dort, und unsere Tochter wäre zu  Fuß nach Hause gelatscht. ☺

Dieses Jahr geht´s mit dem Flieger Richtung Spanien. Darauf freuen sie sich schon sehr. Hallelujah!


Mit dem "Kleinen" oben fährt nur mein Mann (von April bis September). Ich gaaanz selten.

Ich hab die Fahrt letzten Sonntag aber total genossen!!! Herrlich, bei den Temperaturen offen zu fahren.

Könnt ihr erraten, wohin die Spritztour ging?
















Rischtisch.....
die Fahrt ging nach Köln.














Und dann haben wir auch noch den Dom erklommen.
533 Stufen....
für MICH doch GAR KEIN Problem!!! Die Stufen HÜPFE ich hoch! Lachend!!!
(24.05.2012, Nachtrag: Mädels, das war natürlich ironisch gemeint, ich war anschließend am Ende!)

Ich lag auch anschließend gar nicht so lange im Beatmungszelt (nur 3 Stunden).




Aber die Aussicht gar gigantisch. Und die Glocken....die Glocken....soo laut!!
"Waaaaas, ich verstehe dich nicht!"





Auf der Rückfahrt fing´s dann auf der Autobahn plötzlich an zu regnen. Wusstet ihr eigentlich, dass man ab Tempo 80 im Caprio nicht nass wird?! Ich auch nicht. Die anderen Autofahrer haben uns bestimmt für total bekloppt gehalten.
"Hahaha, Schiebedach kaputt?!"
"Guck dir die Blöden an, fahren die offen bei strömendem Regen!"

Und damit ihr seht, dass ich es auch verdammt ernst meine mit meinem Vorsatz ein gesünderes Leben zu führen (in der Hoffnung, dass ich dadurch schlagartig 10 Jahre jünger aussehe), hier das Beweisfoto:



♥♥♥

So, und vielleicht habt ihr es schon gesehen, dass ich mittlerweile 201 Mitglieder habe! Cool, ne?! Ich hatte ja angekündigt, dass ich beim 200. Mitglied eine kleine Verlosung starte. Ääääh, ich hab da aber noch gar nix vorbereitet.....und ich möchte euch vorher UNBEDINGT noch ein anderes DIY-Projekt zeigen, welches sich über insgesamt vier Post erstreckt. Den Post zum Giveaway gibt´s dann sofort im Anschluss. Versprochen!

♥♥♥

Und zum Schluss möchte ich mich für die lieben Kommentare bezüglich meines letzten Post bedanken!! Am liebsten würde ich jedem von euch immer SOFORT einen Gegenbesuch abstatten. Aber mir fehlt einfach die Zeit. Das ist wirklich keine böse Absicht! Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür!

♥♥♥

Bis zum nächsten Mal!
Fühlt euch lieb gedrückt!

Bianca

V  o  r  s  c  h  a  u
Es war einmal..... Teil 1


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...